Titel Logo
Heimatbrief Verbandsgemeinde Rülzheim
Ausgabe 14/2020
Verbandsgemeinde Rülzheim
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Pressemitteilungen der Verbandsgemeindeverwaltung Rülzheim

Häckselplätze bleiben weiterhin geschlossen – zeitnahe Abholtermine für Baum- und Heckenschnitt durch reguläre Müllabfuhr

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die kommunalen Häckselplätze bleiben im Landkreis Germersheim und somit auch in der Verbandsgemeinde Rülzheim vorübergehend geschlossen. Mit der Maßnahme soll auch an diesen häufig frequentierten Einrichtungsstätten der Verbreitung des Coronavirus entgegengewirkt werden.

Aufgrund der aktuellen Jahreszeit wird in zahlreichen Haushalten dennoch Baum- und/oder Heckenschnitt anfallen, der in der momentanen Situation nicht zu den Häckselplätzen transportiert werden kann.

Daher verweist die Verbandsgemeindeverwaltung auf die regulären Abholtermine für Baum- und Heckenschnitt der Müllabfuhr:

Rülzheim, Kuhardt, Hördt: Donnerstag, 02. April 2020

Leimersheim: Mittwoch, 08. April 2020

Folgende wichtige Informationen der Kreisverwaltung sind für die Mitnahme zu beachten:

-

Stellen Sie Ihren Schnitt nicht in Säcken oder Kartons bereit, sondern bündeln ihn mit verrottbarer Schnur.

-

Grünabfall, den Sie in Säcken oder Kartons zum Baum- und Heckenschnitt stellen, können leider nicht mitgenommen werden.

-

Die Fahrzeuge nehmen nur Schnittgut mit, das zwischen 0,5 und 2 m lang und dessen Durchmesser kleiner als 10 cm ist. Baumstämme oder Wurzeln, die länger als 2 m sind oder deren Durchmesser größer als 10 cm ist, können nicht aufgenommen werden.

Sie finden diese Informationen sowie den aktuellen Abfallkalender des Landkreises Germersheim auch unter:

https://abfallwirtschaft-germersheim.crewnet.de/index.php

Wir hoffen alle, dass sich die Lage in den kommenden Wochen wieder entspannen wird und wir Ihnen zeitnahe die Häckselätze wieder zur Verfügung stellen können. Bis dahin bitten wir Sie, zum Wohle unserer Gesellschaft, vorerst das Angebot der Müllabfuhr zu nutzen oder die Gartenabfälle vorübergehend auf Ihrem Anwesen zu deponieren. Wir müssen jedoch leider auch darauf hinweisen, dass eine widerrechtliche Entsorgung in der Umwelt verfolgt werden wird und die Verantwortlichen dann zur Rechenschaft gezogen werden.

Ihnen für die kommenden Tage alles Gute und xundbleiwe!

Ihr Bürgermeister
Matthias Schardt

Funktionsfähige Notfallbetreuung in den Kitas der Verbandsgemeinde Rülzheim – zusätzliche Kapazitäten individuell anfragen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

um die Ausbreitung des Coronavirus in den Kindergärten und Kindertagestätten in unserer Verbandsgemeinde zu verlangsamen, wurden auf Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz all diese Einrichtungen bis zum 17. April 2020 geschlossen. Wie bereits mehrfach kommuniziert, wurde daraufhin in den Ortsgemeinden eine Notfallbetreuung für Eltern, die beide in systemrelevanten Berufen tätig sind (Gesundheits- und Pflegewesen, Polizei- und Sicherheitswesen, Feuerwehr, Lehrkräfte, Erzieher/innen, Energie- und Wasserversorgung, Lebensmittelversorgung) eingerichtet. Sollte es darüber hinaus zu weiteren und explizit begründeten Notfallbedarfen kommen (beide arbeitstätig und ein Elternteil im systemrelevanten Berufsfeld / alleinerziehend), wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Kindertagesstätte und erfragen Sie mögliche Kapazitäten.

Liebe Eltern, vielen Dank, dass Sie sich in dieser beispiellosen Ausnahmesituation in Eigenregie um die Betreuungsmöglichkeiten für Ihre Kinder kümmern. Dies ist und bleibt weiterhin der erste Weg der Kinderbetreuung. Nur wenn Betreuungsmöglichkeiten außerhalb unserer Einrichtungen realisiert werden können, ist es möglich eine Notfallbetreuung für diejenigen Elternteile einzurichten, die maßgeblich für den Erhalt unserer Infrastruktur in der aktuellen Situation verantwortlich sind.

Ihnen und Ihrer Familie in diesen außergewöhnlichen Zeiten alles Gute und xundbleiwe!

Ihr Bürgermeister
Matthias Schardt

Veröffentlichung und Anfragen zu Veranstaltungen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aktuell verzichten wir aufgrund der Corona-Pandemie auf die Veröffentlichung von Veranstaltungshinweisen und Terminen im Amtsblatt und unserer Homepage. Wir halten im Heimatbrief das Textaufkommen von Vereinen und Institutionen so gering wie möglich und beschränken uns auf das Nötigste wie Terminverschiebungen und Absagen. Umfangreiche Berichterstattungen werden von unserem Redaktionsteam und den Verlagsmitarbeitern gelöscht. Am 16.03.2020 und 25.03.2020 wurden alle Redakteure des Heimatbriefes von seitens des Verlages Linus Wittich Medien KG mittels Newsletter über das aktuelle Vorgehen informiert. Sollten sie nicht zum Newsletter angemeldet sein, wäre es jetzt der richtige Zeitpunkt um wichtige und nützliche Informationen zur erhalten.

Wir bitte Sie bis auf Weiteres von Anfragen zu Terminreservierungen und Veranstaltungsplanungen abzusehen.

Und ganz wichtig xundbleiwe!

Ihr Bürgermeister
Matthias Schardt