Titel Logo
Heimatbrief Verbandsgemeinde Rülzheim
Ausgabe 25/2019
Ortsgemeinde Rülzheim
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

GV Männerchor mit Frauenchor 1894 e.V. Rülzheim

"Hinterlassenschaften" am Männerchor-Vereinshaus

„Vandalismus nun auch am Männerchor-Vereinshaus“

Der sich schleichend ausbreitende Vandalismus hat nun auch unser Männerchor-Vereinshaus im Vereinsdorf erreicht. War bisher nur unser unmittelbarer Nachbar, der Vogelzuchtverein Rülzheim, als letzter in der Vereinshaus-Reihe, betroffen, sind wir nun als „Vorletzter“ im Fokus der Vandalen. Sicher, Wilde Feten, Einbruchsversuche und auch Einbrüche sind uns nicht ganz unbekannt, aber hier geht es um Vandalismus und mutwillige Zerstörung von Allgemeingut. Anlaufpunkt ist offensichtlich die Sitzbank direkt vor unserem Vereinshaus, die eigentlich als Rastgelegenheit für Spaziergänger gedacht ist. Leider wurde sie inzwischen als nächtlicher Treffpunkt für „ausgiebige Saufgelage“ auserkoren. Morgendliche Scherbenhaufen (Flaschen, ect.), gepaart mit allerlei Unrat (Papier, Büchsen, Verpackungen) bzw. auch Mageninhalten sind keine Seltenheit (mehr). Neu ist allerdings, dass jetzt auch „Lagerfeuer“ vor unserem Vereinshaus entzündet werden, da ist der Weg nicht mehr weit bis zum Blockhaus selbst. Es ist wohl in Rülzheim und Umgebung unmöglich, einladende Möbel o. ä. im Freien stehen zu lassen, ohne Vandalen anzulocken. Die Sitzbank werden wir jetzt wohl abbauen (müssen). Die gleiche negative Erfahrung haben wir übrigens vor etlichen Jahren mit unserer komfortablen Sitzgarnitur unter der Pergola machen und sie durch einbruchsichere Rollläden schützen müssen. Unabhängig davon sind wir, der GV Männerchor mit Frauenchor, für jeden (auch anonymen) Hinweis dankbar, der die Übeltäter (aktueller Fall: die Nacht zum Pfingstmontag, Bank Männerchorhaus) identifiziert. Sachdienliche Hinweise bitte an: www.maennerchor-ruelzheim.de bzw. Mail: vorstand@maennerchor-ruelzheim.de oder Tel: 0172-7335887.