Titel Logo
Heimatbrief Verbandsgemeinde Rülzheim
Ausgabe 33/2019
Verbandsgemeinde Rülzheim
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Einladung zum Einweihungsfest

Wiederherstellung der Längsdurchgängigkeit des Klingbachs in Rülzheim

Einladung zum Einweihungsfest am 06.10.2019

Der Klingbach durchströmt die Gemeinde Rülzheim von Herxheim kommend von West nach Ost in Richtung Hördt. Als Gewässer 3. Ordnung liegt die Unterhaltspflicht bei der Verbandsgemeinde Rülzheim. Auf der Gewässerstrecke auf der Gemarkung Rülzheim mit einer Länge von ca. 5 km gab es seither 4 Wanderhindernisse für Fische und andere im Gewässer lebende Arten wie Krebse, Muscheln und Insektenlarven (Makrozoobenthos). Gemäß den Vorgaben aus der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL), dem bundeseinheitlichen Wasserhaushaltsgesetz (WHG) sowie dem Wassergesetz für das Land Rheinland-Pfalz (LWG) verfolgte die Verbandsgemeinde Rülzheim mit der Maßnahme das Ziel, die ökologische Durchgängigkeit des Klingbaches wiederherzustellen.

Im ersten Bauabschnitt wurden 2017 / 2018 bereits 2 Wanderhindernisse entfernt:

Am Wehr an der Bachgasse wurde die Durchgängigkeit durch das Anlegen eines Raugerinnes mit Beckenstruktur hergestellt, mit dem der Höhenunterschied von ca. 1,45 m überwunden wird.

Im Bereich der Kläranlage sowie unter der B9 wurde die vorhandene, steile Sohlgleite, die einen Höhenunterschied von ca. 1,90 m überwunden hat, durch ein wesentlich flacheres Raugerinne ersetzt. Unter der B9 wurde die Durchgängigkeit ohne Eingriff in die Bausubstanz der Unterführung durch den Einbau von Betonriegeln sowie das Aufbringen von Sohlsubstrat verbessert.

Im 2. Bauabschnitt wurde 2019 ein Spundwehr an der Gemarkungsgrenze zu Herxheimweyher zurückgebaut und durch ein ökologisch durchgängiges Raugerinne mit Beckenstruktur ersetzt.

Das Stauwehr am Panzergraben wurde durch eine Steinkaskade erlebbar gemacht. Die Längsdurchgängigkeit wird hier durch die Reaktivierung eines alten Gewässergrabens, welcher ebenfalls in einem Raugerinne wieder in den Klingbach mündet, erreicht. Zudem wurden flankierende gestalterische Maßnahmen durchgeführt wie zum Beispiel Sitzbänke, ein Kiesufer sowie eine Wegverlegung.

Eine wesentliche Veränderung hat das Gewässer im Bereich an den Saatwiesen erfahren. Hier wurde eine Verbesserung der Gewässerstruktur durch die Verbreiterung des Gewässerprofils, Kiesschüttungen, Verankerung von Totholz in der Gewässersohle und Anlegung einer Inselstruktur sowie einer Sandbank erreicht. Zur Steigerung der Aufenthaltsqualität und des Naherholungswertes wurden der bachbegleitende Weg, die Beleuchtung und Sitzgelegenheiten erneuert und eine Flachwasserzone errichtet, die das Gewässer erlebbar macht. Die Baumaßnahmen sind nun weitestgehend abgeschlossen. Das ist ein Grund, zu feiern.

Daher laden wir alle Bürgerinnen und Bürger bereits jetzt zum „Klingbachfest“ am 06.10.2019 ein.

Bei diesem Fest besteht die Möglichkeit, die Baumaßnahmen zu besichtigen, sich über die einzelnen Bestandteile des Bauvorhabens zu informieren und sich selbst ein Bild vom ökologischen Mehrwert und der gewonnenen Aufenthaltsqualität im und am Klingbach zu machen.

In verschiedenen Führungen (per Fuß und per Fahrrad) und an mehreren Infoständen am Gewässer werden von den projektbeteiligten Fachingenieuren für Gewässerbau, Landschaftsarchitektur, ökologische Baubegleitung, Wasser und Natur Informationen rund um das Projekt vermittelt. Auch für das leibliche Wohl, Unterhaltung und Spaß für Groß und Klein ist bestens gesorgt.

Nähere Infos zum Ablauf des Klingbachfestes am 06.10.2019 folgen im Heimatbrief, unter www.ruelzheim.de sowie in der Presse.