Titel Logo
Heimatbrief Verbandsgemeinde Rülzheim
Ausgabe 36/2020
Verbandsgemeinde Rülzheim
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Notruf 112

v.l.n.r.: Sina Götz, Robin Mennesclou, Andreas Hering, Nils Hoffmann

Unterstützung Rettungsdienst

Montag, 24.08.2020 - 08:34 Uhr bis 09:50 Uhr

Rülzheim - Mittlere Ortsstraße

In der Mittleren Ortsstraße erlitt ein Arbeiter auf einer Baustelle einen medizinischen Notfall. Wir wurden daraufhin auf Anforderung des Rettungsdienstes zur Rettung der Person alarmiert. Benötigt wurde die Drehleiter. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten konnte diese aber nicht eingesetzt werden. Die verunfallte Person wurde daraufhin mittels Schleifkorbtrage von Hand aus dem Haus gebracht und über das angrenzende Nachbargrundstück in die Parallelstraße getragen. Dort wurde sie dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren 10 Wehrleute mit der Drehleiter 23/12, Tanklöschfahrzeug 20/25 und in der Feuerwehreinsatzzentrale. Ebenfalls vor Ort war der Rettungsdienst mit Notarzt.

Gasaustritt

Mittwoch, 26.08.2020 - 15:04 Uhr bis 16:45 Uhr

Zeiskam - Bahnhofstraße

In Zeiskam wurde bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt und es trat dementsprechend Gas aus. Daraufhin wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehren der VG Bellheim alarmiert. Angefordert wurde der Abrollbehälter Atemschutz sowie Atemschutzgeräteträger. Wir standen in Zeiskam in Bereitstellung, mussten aber nicht tätig werden. Im Einsatz waren 11 Wehrleute mit 2 Fahrzeugen und in der Feuerwehreinsatzzentrale.

Lehrgang Sprechfunker erfolgreich absolviert

Am 29.08.2020 haben Andreas Hering und Robin Mennesclou (beide Einheit Rülzheim) sowie Sina Götz und Nils Hoffmann (beide Einheit Kuhardt) die Ausbildung zum/zur Sprechfunker/-in mit einem theoretischen und praktischen Leistungsnachweis erfolgreich beendet. Sie haben nun die Befähigung zum Übermitteln von Nachrichten mit Sprechfunkgeräten im Feuerwehrdienst. Die Ausbildung wurde komplett ohne Präsenzphase als Online-Lehrgang durchgeführt. Dies stellt nach unserem Kenntnisstand eine Premiere im Land Rheinland-Pfalz dar. Vielen Dank an Josef Faugel, der das entsprechende Konzept erarbeitet hat und an alle eingesetzten Kreisausbilder, für die das ebenso ein besonderer Lehrgang war.