Titel Logo
Heimatbrief Verbandsgemeinde Rülzheim
Ausgabe 36/2020
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Annahme von Hecken- und Grünabfällen in der Verbandsgemeinde Rülzheim

Neben den Entsorgungsangeboten „Biotonne, Heckensammlung, Wertstoffhöfe“ des Kreises Germersheim, betreiben auch die Ortsgemeinden Rülzheim, Hördt und Leimersheim eigene Sammelplätze zur Entsorgung von privatem Grünabfall. Kuhardter Bürger können ihre Grünabfälle bei der Sammelstelle in Rülzheim entsorgen.

Wie die Erfahrungen in der Vergangenheit gezeigt haben, wird dieses Angebot von den Bürgern gerne in Anspruch genommen. Kurze Anfahrtswege und eine kostenlose Annahme der Grünabfälle begünstigen eine bürgerfreundliche und ordnungsgemäße Entsorgung.

Kostenlos angeliefert werden können:

Heckenabfälle; Aststärken bis 10 cm Durchmesser

Grünabfälle

Private Haushalte, die mit einer Biotonne an die Abfallentsorgung (Abfallgebührenbescheid) angeschlossen sind, dürfen darüber hinaus anliefern:

Rasenschnitt

Laub

Ansonsten sind Rasenschnitt und Laub (sog. „nicht sperrige Grünabfälle“) auf dem eigenen Grundstück zu verwerten.

Alternativ nimmt das Kompostwerk in Westheim folgende Grünabfälle an:

Rasenschnitt

Laub

Baumwurzeln, Stämme, Äste

Heckenabfälle mit Aststärken über 10 cm

Grünabfallsammelstellen:

Häckselplatz Rülzheim:

Obere Schleich‘; geöffnet samstags von 8:00 - 12:00 Uhr

Häckselplatz Leimersheim:

An der L 549, Neupotzer Grube‘; geöffnet mittwochs von 09:00 - 18:00 Uhr und samstags von 9:00 - 12:00 Uhr

Häckselplatz Hördt:

Kunzlach südlich Sportplatz‘; geöffnet donnerstags von 09:00 - 18:00 Uhr und samstags von 09:00 - 16:00 Uhr

Wir laden Sie ein, diesen Service wie angeboten zu nutzen, möchten Sie jedoch gleichzeitig bitten, bei verschlossenen Türen Ihren Grünabfall nicht „vor den Toren“ abzukippen bzw. zu entsorgen, insbesondere wenn es sich um größere Mengen handelt. Dies verursacht bei allen Beteiligten einen unnötigen Mehraufwand.

Verbandsgemeindeverwaltung
Bauabteilung