Titel Logo
Heimatbrief Verbandsgemeinde Rülzheim
Ausgabe 38/2018
Verbandsgemeinde Rülzheim
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Notruf 112

Ausgelöste Brandmeldeanlage in Rülzheim

Dienstag, 04.09.2018 - 11:07 Uhr bis 11:38 Uhr

In einem Rülzheimer Industriebetrieb löste die Brandmeldeanlage aus, woraufhin alle vier Feuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde Rülzheim von der Leitstelle Südpfalz alarmiert wurden. Vor Ort konnte bei Eintreffen weder Rauch noch Feuer festgestellt werden. Nach Rücksprache mit einem Verantwortlichen vor Ort konnte definitiv von einem Fehlalarm ausgegangen werden. Im Einsatz waren 13 Wehrleute mit 3 Fahrzeugen (LF 16/12, LF 8, KLF) und in der FEZ.

Ausgelöste Brandmeldeanlage in Herxheim

Montag, 10.09.2018 - 05:06 Uhr bis 05:45 Uhr

In einer sozialen Einrichtung in Herxheim löste die Brandmeldeanlage aus, woraufhin wir zwecks Unterstützung der Herxheimer Kameraden von der Leitstelle Südpfalz alarmiert wurden. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz waren 4 Wehrleute mit der DLAK 23/12 und in der FEZ.

Ausgelöste Brandmeldeanlage in Herxheim

Montag, 10.09.2018 - 07:17 Uhr bis 07:30 Uhr

In einer sozialen Einrichtung in Herxheim löste erneut die Brandmeldeanlage aus, woraufhin wir zwecks Unterstützung der Herxheimer Kameraden von der Leitstelle Südpfalz alarmiert wurden. Es handelte sich wieder um einen Fehlalarm.

Im Einsatz waren 4 Wehrleute mit der DLAK 23/12 und in der FEZ.

Ausgelöster Rauchmelder in Rülzheim

Mittwoch, 12.09.2018 00:56 Uhr bis 02:15 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus in der Rülzheimer Karl-Maupai-Straße löste ein privater Rauchmelder aus, woraufhin Nachbarn dies per Notruf 112 meldeten. Vor Ort konnte weder Rauch noch Feuer festgestellt werden. Auch Brandgeruch war nicht vorhanden. Auf ein gewaltsames Eindringen in die Wohnung wurde deshalb verzichtet. Die ebenfalls vor Ort anwesende Polizei kontaktierte den Hausmeister sowie den Eigentümer bezüglich eines Schlüssels für die Wohnung, leider ohne Erfolg. Wir rückten somit ohne weitere Tätigkeit wieder in das Feuerwehrgerätehaus ein. Im Einsatz waren 11 Wehrleute mit dem ELW 1, LF 16/12, DLAK 23/12 und in der FEZ. Ebenfalls vor Ort war der Malteser Hilfsdienst Hördt / Rülzheim sowie die Polizei Germersheim.

Feuerwehrleistungsabzeichen(FwLA) abgelegt

So., 09.09.2018, 08.30-14.30 Uhr

Der Regionalfeuerwehrverband Vorderpfalz bietet die Abnahme der FwLA in Bronze, Silber und Gold an. Die Veranstaltung findet jedes Jahr während des Tages der offenen Tür der Feuerwehr Rheinzabern dort statt. In diesem Jahr waren Wehrleute der Vorderpfalz für alle drei Diszipline gemeldet. Aus Rülzheim waren drei Staffeln für Bronze angetreten. Diese mussten eine Grundübung im Brandschutz in weniger als 5 Minuten bewältigen. Es waren Schläuche zu verlegen, Wasserversorgung herzustellen und Zielklappen umzuspritzen.

Alle drei Staffeln blieben unter 4 Minuten. Im zweiten Teil waren 4 Saugschläuche unter 2 Minuten zu kuppeln und an die Pumpe anzuschließen. Die Saugschläuche des Durchmessers „A“ dienen zur Wasserentnahme an offenen Gewässern, wie See oder Bach. Auch diese Zeit wurde problemlos eingehalten. Die Gruppenführer Dr. Jens Dudenhöffer und Fabian Mohr(beide Rü.) hatten einige Wochen mit den Wehrleuten zusätzlich zu den Übungsstunden freitags geübt. Dies war die Voraussetzung, dass künftig Thomas Diller (Hö.), Thomas Dreyer (Rü.), Manuel Essert (Rü.), Joshua Götz (Kuh), Sebatian Kuhn (Rü.), Dominik Kuntz (Hö.), Lukas Leibach (Rü.), Benedikt Lutz (Hö.), Christian Marz (Hö.), Christian Mühl (Rü.) und Jan Ritter (Rü.), künftig das FwLA in Bronze an ihrer Uniform tragen dürfen.