Titel Logo
Heimatbrief Verbandsgemeinde Rülzheim
Ausgabe 39/2020
Verbandsgemeinde Rülzheim
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Notruf 112

Unfall-PKW

Absolventen Truppmann/-frau

Absolventen Truppführer/-in

Schwerer Verkehrsunfall

Kuhardt - St. Anna-Straße, Montag, 07.09.2020 - 21:24 Uhr bis Dienstag, 08.09.2020 00:30 Uhr

In Kuhardt kam es am 07.09.2020 zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Dabei überschlug sich einer der PKW und blieb auf dem Dach liegen. Im Erstalarm wurde gemeldet, dass noch Personen im Fahrzeug eingeklemmt sind. Dies bestätigte sich vor Ort nicht. Alle Personen konnten ohne hydraulische Rettungsgeräte aus den verunfallten PKW gerettet werden. Wir übernahmen vor Ort außerdem folgende Aufgaben: Unterstützung Rettungsdienst, Betreuung von Personen, Verkehrssicherungsmaßnahmen, Ausleuchtung Unfallstelle, Sicherstellung Brandschutz, Errichtung Sichtschutz. Insgesamt wurden bei dem Unfall 6 Personen zum Teil schwer verletzt. Aufgrund dieser hohen Anzahl waren der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, die Schnelleinsatzgruppe Sanität mit insgesamt 6 Notärzten, 7 Rettungswagen und weiteren Fahrzeugen des Katastrophenschutzes im Einsatz. Außerdem vor Ort war der Kriseninterventionsdienst, um die am Unfall beteiligten Personen, Zeugen und Ersthelfer zu betreuen. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter an die Einsatzstelle bestellt. Während des Einsatzes war der Bereich um die Einsatzstelle voll gesperrt. Bürgermeister Matthias Schardt sowie Ortsbürgermeister Kuhardt Christian Schwab kamen vor Ort und informierten sich über die laufenden Maßnahmen. Im Einsatz waren von uns 26 Wehrleute mit 4 Fahrzeugen, Privat-PKW und in der Feuerwehreinsatzzentrale.

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Rülzheim - Im Speyerer Tal, Dienstag, 08.09.2020 - 11:01 Uhr bis 12:00 Uhr

n einem gewerblich genutzten Gebäude löste die automatische Brandmeldeanlage aus. Nach einer Erkundung konnte ein Fehlalarm festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde an den Betreiber übergeben, der vor Ort war. Im Einsatz waren von uns 21 Wehrleute mit 4 Fahrzeugen und in der Feuerwehreinsatzzentrale.

Kreislehrgänge erfolgreich absolviert

Am 05.09/06.09 sowie am 12.09/13.09 besuchten insgesamt 14 Wehrleute aus der Verbandsgemeinde Rülzheim die Kreislehrgänge Truppmann/-frau in Bellheim sowie Truppführer/-in in Kandel. Den Truppmann/-frau in Bellheim absolvierten erfolgreich: Sina Götz (Einheit Kuhardt), Nicolas Keller (Einheit Leimersheim), Robin Mennesclou (Einheit Rülzheim), Sebastian Ohmer (Einheit Kuhardt)

Sandro Pfadt (Einheit Kuhardt), Jonas Quittkat (Einheit Leimersheim)

Kilian Winter (Einheit Leimersheim), Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Übernahme von grundlegenden Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz. Besonders erfreulich ist, dass Sandro Pfadt zu den Lehrgangsbesten gehört.

Den Truppführer/-in in Kandel absolvierten erfolgreich:

Kevin Brucker (Einheit Rülzheim), Sophie Dannenmaier (Einheit Leimersheim), Jörg Henkel (Einheit Kuhardt), David Klein (Einheit Leimersheim), Alexander Reinert (Einheit Leimersheim), Selin Schultz (Einheit Rülzheim), Frederic Thesee (Einheit Hördt)

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen eines Trupps nach Auftrag innerhalb der Gruppe oder Staffel. Auch hier stellen wir einen Lehrgangsbesten, nämlich Alexander Reinert. Wir gratulieren allen zur bestandenen Prüfung. Viel Erfolg bei eurer zukünftigen Aufgabe und kommt immer wieder gesund von euren Einsätzen zurück. Wir sind stolz auf euch! Vielen Dank an die ausführende Wehren Bellheim und Kandel sowie an alle eingesetzten Kreisausbilder.

Flächenbrand

Leimersheim - Brühlweg, Freitag, 18.09.2020 - 15:29 Uhr bis 16:30 Uhr

In Leimersheim kam es am Fischmal aus unbekannter Ursache zu einem Flächenbrand. Vor Ort angekommen bestätigte sich die Meldung, es brannten circa 50qm Wiese und Gestrüpp. Die Einheit Leimersheim leitete die Brandbekämpfung ein und wurde dann von den Einheiten Rülzheim und Kuhardt unterstützt. Der Brand wurde mit mehreren Rohren gelöscht und die Fläche anschließend kontrolliert. Die weitere Ausbreitung in Richtung der sich dort befindlichen Grundstücke konnte erfolgreich verhindert werden. Im Einsatz waren 32 Wehrleute mit 5 Fahrzeugen und in der Feuerwehreinsatzzentrale. Ebenfalls vor Ort war die Polizei.

Kleinbrände

Rülzheim - Freizeitzentrum, Samstag, 19.09.2020 - 22:14 Uhr bis Sonntag, 20.09.2020 00:30 Uhr

Auf Anforderung der Polizei wurde die Einheit Rülzheim zu dem Parkplatz vor der Straußenfarm alarmiert. Dort befand sich ein Glutnest an einem Baum, welches von uns abgelöscht wurde. Im weiteren Verlauf wurden durch aufmerksame Bürger weitere Glutnester im Bereich Freizeitzentrum gemeldet, welche ebenfalls von uns abgelöscht wurden. Dies und weitere Aussagen gegenüber der Polizei führten dazu, dass der gesamte Bereich Freizeitzentrum mit mehreren Trupps der Feuerwehr und der Wärmebildkamera nach weiteren Brandstellen abgesucht wurde. Die Polizei führte ebenfalls entsprechende Maßnahmen durch und kontrollierte mehrere Personen und die Hauptwege des Rülzheimer Waldes. Wir blieben solange im Bereich Straußenfarm in Bereitstellung. Es wurde dann noch eine starke Rauchentwicklung aus dem Bereich Karl-Maupai-Straße / Streuobstwiese gemeldet. Das Tanklöschfahrzeug und die Polizei fuhren diesen Bereich an, konnten aber nichts feststellen. Wir rückten daraufhin in Absprache mit der Polizei wieder ins Gerätehaus ein und beendeten unseren Einsatz. Im Einsatz waren 19 Wehrleute mit 3 Fahrzeugen und in der Feuerwehreinsatzzentrale. Die Polizei war mit 2 Streifen vor Ort. Ebenfalls anwesend war der Leiter des Ordnungsamtes der Verbandsgemeinde Rülzheim.