Titel Logo
Heimatbrief Verbandsgemeinde Rülzheim
Ausgabe 51/2020
Verbandsgemeinde Rülzheim
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Braunsche Stiftung

Vitamine für das Stift

Firma Transac spendet Obst und Gemüse

Das Rülzheimer Logistikunternehmen Transac hat Ende November das Braun’sche Stift mit einer großzügigen Sachspende unterstützt: Geschäftsführer Gerold Hohwieler und Betriebsleiter Thomas Binder übergaben Einrichtungsleiter Hans-Peter Schulz mehrere Kisten mit Orangen, Klementinen, Paprikas, Zitronen und vielem mehr. Bereits im Frühjahr, auf dem Höhepunkt der ersten Welle der Corona-Pandemie hatte Transac das Seniorenwohn- und -pflegeheim mit einer Großspende an Lebensmitteln unterstützt. „Eine qualitativ hochwertige Pflege erfordert die entsprechenden Rahmenbedingungen. Dazu gehört auch gesunde und ausgewogene Ernährung. Deshalb war es für uns selbstverständlich, das Braun’sche Stift zu unterstützen“, so Transac-Geschäftsführer Gerold Hohwieler. Die Spende sei hochwillkommen, betonte Wolfgang Kuhn, Geschäftsführer der Einrichtung: „Gerade in dieser Jahreszeit mit trüben Tagen sind Vitamine besonders wichtig – sowohl für unsere Bewohnerinnen und Bewohner als auch für das Personal. Wir freuen uns über die großzügige Spende und die Solidarität der Firma Transac in dieser für uns alle schwierigen Zeit.“

Kaminofen für den Lichthof

Rülzheims Apotheken spenden 1.500 Euro an Förderverein

Wärme für die „gute Stube“ des Braun’schen Stifts: Dank der Spende von 1.500 Euro von Kreuz- und Mauritius-Apotheke wurde der Lichthof des Seniorenwohn- und -pflegeheims mit einem Kaminofen ausgestattet. Die Spende kam zustande, weil beide Apotheken auf die üblichen Geschenke für Kunden in der Weihnachtszeit verzichteten und beschlossen, das Geld dem Förderverein der Braun’schen Stiftung zur Verfügung zu stellen. „Ich freue mich sehr über die großzügige Spende unserer beiden Apotheken. Wir haben das Geld sinnvoll genutzt und mit dem Kauf eines Kaminofens eine behagliche Atmosphäre für unsere Bewohnerinnen und Bewohner geschaffen“, so Geschäftsführer Wolfgang Kuhn.