Titel Logo
Die Gera-Aue
Ausgabe 1/2021
Institutionen, Vereine und Verbände
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Werte Einwohnerinnen und Einwohner von Ringleben,

gern hätte ich meine Neujahrsgrüße und die Wünsche für das Jahr 2021 mit dem Satz begonnen, das Jahr 2020 war ein schönes erfolgreiches Jahr. Leider war das nicht so. Das vergangene Jahr war für uns alle in der Hauptsache geprägt durch die Corona-Pandemie.

Auch in diesem Jahr 2021 wird uns der Virus noch weiter beschäftigen. Der erfolgreiche Kampf ist zeitlich noch nicht absehbar.

Das gesellschaftliche Leben in unserem Dorf war und ist erheblich eingeschränkt. Die kulturellen Höhepunkte wie Fasching, Sommerfest und Kirmes konnten im vergangenen Jahr nicht stattfinden. Auch unsere traditionelle Einwohnerversammlung, der Kindeltag, musste ausfallen. Welche Veranstaltungen in diesem Jahr möglich sind, wissen wir noch nicht.

Dennoch hat die gegenwärtige Situation gezeigt, wie die Bevölkerungen unserer Gemeinde zusammen steht. Jeder leistet seinen Beitrag zur Reduzierung der Infektionszahlen durch strikte Einhaltung der geforderten Maßnahmen. Wir halten Abstand und tragen den Mund-Nasen-Schutz.

Die Arbeit des Gemeinderates ist unter strikter Einhaltung der Hygienevorschriften planmäßig durchgeführt worden. Die für das Jahr 2020 gestellten Aufgaben wurden erfüllt. Das Haushaltsjahr konnten wir erfolgreich abschließen. Geplante Maßnahmen, wie das Anbringen einer Regenrinne an der Trauerhalle des Friedhofs und die Umrüstung der Kirchturmuhr auf eine funkgesteuerte elektrische Uhr wurden realisiert. Der Haushaltsplan 2021 ist in der Gemeinderatssitzung am 15. Dezember 2020 beschlossen worden.

Ich möchte an dieser Stelle den Mitgliedern des Gemeinderates Dank sagen für die ideenreiche konstruktive Arbeit.

Uns allen wünsche ich für das Jahr 2021, dass die Pandemie bekämpft werden kann und wir uns auf das kommunalpolitische und gesellschaftliche Leben unserer Gemeinde konzentrieren können.

Mit den besten Grüßen

Ihr Bürgermeister Günter Schmidt