Titel Logo
Die Gera-Aue
Ausgabe 1/2021
Institutionen, Vereine und Verbände
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sehr geehrte Einwohner(innen) von Andisleben,

schon wieder ist ein Jahr vergangen, fast möchte man sagen verflogen.

Ein Neues hat gerade erst angefangen - und ist doch schon wieder 3 Wochen alt. Und damit nur noch gut gebraucht.

Wilhelm Busch dichtete schon vor über 100 Jahren: 1, 2, 3 im Sauseschritt läuft die Zeit davon, wir laufen mit"!

Was bleibt uns auch anderes übrig? Trotz aller guten Vorsätze, die Zeit bewusster zu erleben?

Wir hatten Zeit, uns an die zurückliegenden Monate zu erinnern . Gewiss: das Jahr 2020 war nicht einfach, es war auch ein Jahr der Zumutungen. Wir haben in Andisleben eine Reihe von schwierigen Entscheidungen treffen müssen. Sie sollten helfen, die Corona-Pandemie zu überwinden.

Und die wirtschaftlichen Eckdaten geben keinen Anlass zur Hoffnung. War es zu Beginn des vergangenen Jahres nur die positive Stimmung, die man von den Medien vermittelt bekam, so gibt es mittlerweile durch die Corona-Maßnahmen kein Wirtschaftswachstum mit optimistischen Prognosen. Steuerausfälle auf breiter Front, diese schlagen große Löcher in den Gemeindehaushalt. Dank erhöhter Zuweisungen durch das Land Thüringen konnten wir den Gemeindehaushalt überhaupt in den Griff bekommen.

Unser Land macht derzeit eine schwierige Phase durch. Nur mit mutigen Entscheidungen werden wir in einigen Jahren sagen können, dass sich die erbrachten Opfer gelohnt haben.”

Werte Bürgerinnen und Bürger,

nicht, dass wir uns missverstehen. Auch in 2021 hat der Gemeinderat wichtige Fragen zu klären. Hochwasserschutz an den Geradörfern, wie werden die Andislebener Interessen berücksichtigt? Wie gehen wir mit geplanten Windkraftanlagen in unserer Flur und im angrenzenden Gebieten um? Wie werden unsere Interessen im neugegründeten Gewässerunterhaltungsverband gewahrt? Haben wir als eigenständige kleine Gemeinde in Zukunft noch den finanziellen Spielraum zur Gestaltung, oder sind größere Strukturen oder Einheiten (Einheitsgemeinde) sinnvoll für Andisleben?

Natürlich müssen auch 2021 angeschobene Projekte weitergeführt werden. So soll die „Alte Kegelbahn„ ein neues Outfit, also ein neues Dach, neue Fenster und einen neuen Farbanstrich erhalten. Auch die Kegelbahn soll wieder nutzbar werden, als sportlich technisches Denkmal kann schon mal eine Kugel geschoben werden. Die Räumlichkeiten können wieder von kreativ künstlerischen Einwohnern und Besuchern genutzt werden. Auch eine kleine Gemäldegalerie ist vorgesehen.

Der Umbau der Ortsbeleuchtung mit LED und damit weniger Störungen, soll weitergeführt werden. Natürlich müssen wir unbedingt dem vom Landkreis Sömmerda zu verantwortenden Breitbandausbau anschieben und kontrollieren.

Die Gemeindemitarbeiter des Bauhofes werden auch 2021 ihr möglichstes tun, damit Andisleben ein sauberes, aufgeräumtes Dorf bleibt.

Werte Einwohner(innen),

die Gemeinde braucht Leute, die sich um die Belange der Allgemeinheit kümmern - im Gemeinderat, in der Feuerwehr, in den Vereinen, und in Interessengruppen. Wir - und das heißt die Gesellschaft und alle in ihr enthaltenen politischen Farben - brauchen wieder mehr junge Leute, die sich mit uns sorgen und kümmern - und Politik machen!

In diesen Sinne alles Gute zum neuen Jahr 2021, Gesundheit, Glück und viel persönlichen Erfolg.

Ihr Bürgermeister

Hans Vollrath

Wunschgebet 2021

Lass die Harten weicher werden

Und die Kalten also wärmer,

Lass die Armen reicher werden

Und die Reichen also ärmer,

Mach, dass Jucken nicht mehr juckt.

Schenk uns einen Automaten,

Der den Tätern böser Taten

Herzhalft in die Suppe spuckt.

Mach die dummen Kerle älter,

Dass sie endlich mehr begreifen,

mach die Lüfte wieder kälter

Und die Schiris weiser pfeifen,

Mach das Gute gross und stark.

Lass die Kriegsgeräte rosten

Und das Wohnen soviel kosten

Wie ein Gläschen Kräuterquark.

Mach, dass unser Kopf nach schweren

Weinen tanzt anstatt zu wüten,

Mach, dass wir die Dichter ehren,

Tief bewundern, hoch vergüten,

Aber dalli. Pronto. Flott.

Willst du nicht, dass wir die Sachen

Ohne dich und selber machen:

Lass es krachen, lieber Gott!

THOMAS GSELLA

Soeben ist von Thomas Gsella erschienen: < Fressgedichte >

Haffmans Verlag bei Zweitausendeins