Titel Logo
Die Gera-Aue
Ausgabe 11/2018
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Information der VG Gera-Aue zur Förderung von Kleinkläranlagen

Information der VG Gera-Aue
zur Förderung von Kleinkläranlagen

Die neue Richtlinie zur Förderung von Kleinkläranlagen im Freistaat Thüringen des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz vom 18.07.2018, (veröffentlicht im ThürStAnz Nr. 33/2018 S. 1035) trat am 13.08.2018 in Kraft.

Gefördert nach dieser Richtlinie werden Aufwendungen für Ersatzneubau oder Nachrüstung von Kleinkläranlagen entsprechend dem Stand der Technik (Einzelanlage bzw. Gruppenkleinkläranlage) mit einer biologischen Reinigung für Grundstücke, die laut Abwasserbeseitigungskonzept der VG Gera-Aue dauerhaft nicht an einen kommunalen Kanal bzw. eine kommunale Kläranlage angeschlossen werden sollen.

Bei der Errichtung von Gruppenkleinkläranlagen müssen die o. g. Voraussetzung für alle an die Anlage anzuschließenden Grundstücke erfüllt sein.

Im Rahmen der Antragstellung kann zwischen einem Zuschuss oder einem zinsgünstigen Darlehen gewählt werden. Die VG Gera-Aue prüft nach Eingang die Unterlagen und reicht diese mit einer Vorschlagsliste an die Thüringer Aufbaubank weiter. Die Anzahl der möglichen Vorschläge unterliegt einer Begrenzung, somit ist eine frühzeitige Antragstellung von Vorteil.

Eine Auskunft zur Förderfähigkeit der Grundstücke und zur Antragstellung erhalten sie im Bauamt der VG Gera-Aue. Termine können telefonisch unter der Telefonnummer 036201/666-18 oder -26 vereinbart werden. Die Antragsunterlagen sind auf der Internetseite der Thüringer Aufbaubank www.aufbaubank.de bzw. im Bauamt der VG Gera-Aue erhältlich.