Titel Logo
Saarwellinger Nachrichten
Ausgabe 11/2021
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ortspolizeibehörde Saarwellingen

Mein Hund (macht das) nicht…….

so oder so ähnlich heißt es immer wieder von Hundeführern, Hundehaltern, die mit ihrem Haustier unterwegs sind, wenn es zu Streitigkeiten mit anderen Hundeführern oder Spaziergängern kommt. Beim Ordnungsamt der Gemeinde häufen sich gerade in letzter Zeit verstärkt Beschwerden, deren Streitpunkt die Vierbeiner sind. Anspringen von Spaziergängern, Aggressivität gegen andere Hundeführer und Hunde, Hundekot, vor allem auch an öffentlichen Gebäuden, sind immer wieder „beliebte“ Themen in diesem Zusammenhang.

Liebe Hundeführer! Nicht jeder Spaziergänger ist ein Hundefreund - und muss es auch nicht sein.

Lieber Spaziergänger! Nicht jeder Hundeführer bzw. dessen Hund ist aggressiv, nicht jeder Hund verkotet Grünanlagen, Gehwege oder die Landschaft. Wenn jeder ein paar grundsätzliche Verhaltensregeln einhält, ist Platz für jeden.

Das heißt also für den Hundeführer: Behalten Sie Ihren Liebling im Auge. Auch wenn er „das“ noch nie gemacht hat, kann es ja ausgerechnet heute vorkommen, und sowieso weiß Ihr Gegenüber ja nicht, dass Sie einen braven Hund haben. Denken Sie daran: Ihr Hund ist sicher schneller als Sie. Und noch einen Hinweis: Nehmen Sie die Hinterlassenschaften Ihres Vierbeiners (Hundekot) auf, und entsorgen Sie diese bitte nicht in der Grünen Tonne (Plastiktüte). Sie gehört dort nicht hin.

Nach der Polizeiverordnung der Gemeinde Saarwellingen dürfen Hunde nicht ohne Aufsicht frei herumlaufen und sind in öffentlichen Straßen und Anlagen (hierzu gehört auch das Naherholungsgebiet Wolfsrat) grundsätzlich an der Leine zu führen. Hunde dürfen auch nicht auf Kinderspielplätzen, Liegewiesen, Badeplätzen, in Badeanstalten, Schulhöfen, Friedhöfen sowie Anlagen von vorschulischen Einrichtungen mitgenommen werden. Ebenfalls ist es grundsätzlich verboten, Hunde in der Zeit vom 01.03. bis 30.06. in einem Jagdbezirk unangeleint laufen zu lassen. Die von den Hunden verursachten Hinterlassenschaften (Hundekot) auf Verkehrsflächen und Anlagen sind unverzüglich zu beseitigen. Verstöße gegen die Polizeiverordnung stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit Geldbußen bis 5.000 € geahndet werden.

Saarwellingen, den 04. März 2021

Der Bügermeister als Ortspolzeibehörde

Schwinn

Bürgermeister