Titel Logo
Saarwellinger Nachrichten
Ausgabe 23/2021
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Shotokan-Karate Saarwellingen e.V.

Saar-Team erreicht mit Top-Leistung das Karate Bundesliga Finale

Unser Kaiten-Karate-Team St.Wendel/Saarwellingen beendet die Karate Bundesliga mit einem tollen 4. Platz von insgesamt 15 teilnehmenden Herren-Mannschaften. Das große Finale fand am vergangenen Samstag, dem 5. Juni in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle statt.

Nachdem unser Team nach der Hinrunde, die im vergangenen Jahr in Hamburg stattfand, punktgleich mit den Teams aus Kassel und Wacken auf Platz 1 ihrer Gruppe lag, mussten unsere Starter zuerst noch Vorrundenkämpfe gegen diese beiden Mannschaften bestreiten. Denn nur vier Mannschaften war die Teilnahme an der Finalrunde vorbehalten. Bereits qualifiziert waren der MTV Ludwigsburg, der Seiwakei Meissen und das Team Lotto Rheinland-Pfalz.

Das Kaiten-Team, das sich aus Startern der beiden Vereine „Shotokan-Karate Saarwellingen“ und „TV St.Wendel“ zusammensetzt, konnte beide Begegnungen nach mehr als spannenden Kämpfen mit harten Duellen für sich entscheiden und wurde somit Vorrundensieger ihrer Gruppe. Gegen Kassel gewann unser Team mit 4 zu 1 Punkten und die Begegnung gegen die Vikings aus Wacken konnte im letzten Kampf mit 3 zu 2 für uns entschieden werden. Damit war der Einzug in das Halbfinale geschafft und der Jubel unermesslich groß.

Die kräftezehrenden Vorkämpfe zollten jedoch ihren Tribut und so unterlagen wir im Halbfinale dem noch frischen und zudem starken Team des Lotto-Rheinland-Pfalz, die mit dem amtierenden Welt- und Europameister, sowie Olympia-Teilnehmer Jonathan Horne den prominentesten Starter des Turniers in ihren Reihen hatten. Es war der Saarwellinger Starter Daniel Saar, der die Ehre hatte, gegen diesen Ausnahmeathleten antreten zu dürfen. Daniel schenkte dem Favoriten nichts und ging aufs Ganze. Sein Mut wurde mit einem tollen Treffer mit Punktwertung belohnt, jedoch endete der Kampf am Schluss recht deutlich mit 9 zu 1 für Horne. Dieser Kampf wurde zudem im Rahmen des TV-Formats „Die Finals“ im ZDF live übertragen.

Im Kampf um Platz 3 fehlten dann die Nerven und wir mussten uns mit 3 zu 0 dem Team Seiwakei Meissen geschlagen geben. Am Ende ein hervorragender vierter Platz in der 2020 neu aufgelegten Deutschen Karate Bundesliga. Deutscher Meister wurde Lotto Rheinland-Pfalz, MTV Ludwigsburg belegte Rang 2.

Für Saarwellingen starteten Lukas Groß, Daniel Saar, Hamo Hamsoro und Benedikt Backes. Verstärkt wurden wir durch den in Nordhorn aktiven Rodolfo Rodriguez (ehemaliger Pan-Amerikanischer Meister), der mittlerweile ein Freund unseres Vereins geworden ist. Lukas Nagel, Elias Müller und Ibrahim Acun von unseren Freunden vom TV St. Wendel vervollständigten das Saar-Team unter Trainer Manfred Engel (ebenfalls TV St. Wendel).

Unsere Teilnahme war eine tolle Erfahrung und wir beabsichtigen, auch in der neuen Saison, vielleicht sogar zusätzlich mit einem Damen-Team, mit dabei zu sein.

Vielen Dank an alle, die an uns geglaubt haben für die tolle Unterstützung und das Mitfiebern. Außerdem ein großes Lob an das komplette Team der Hin- und Finalrunde und den Trainer Manfred Engel für die geleistete Arbeit. Ein besonderer Dank geht auch an unseren Partner KAITEN sowie den Saarländischen Karate Verband.