Titel Logo
Saarwellinger Nachrichten
Ausgabe 25/2020
Amtliche Mitteilungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Stellenausschreibungen

Die Deutsche Rentenversicherung Saarland als Regionalträger der gesetzlichen Rentenversicherung sowie Träger der Hüttenknappschaftlichen Zusatzversicherung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen administrativen Projektmitarbeiter („rehapro“) (m/w/d) (in 80 % Teilzeit, befristet bis zum 31. Dezember 2024)

Die vollständige Stellenausschreibung sowie Hinweise zur Bewerbung finden Sie auf unserer Homepage www.deutsche-rentenversicherung.de/Saarland/ unter „Karriere/Jobbörse“.

Deutsche Rentenversicherung Saarland

Personalreferat

Martin-Luther-Straße 2 - 4

66111 Saarbrücken

Stellenausschreibung des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport

Beim Ministerium für Inneres, Bauen und Sport des Saarlandes (MIBS), Landespolizeipräsidium des Saarlandes, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Leitung (m/w/d) des LPP 33 - Polizeiärztlicher Dienst - mit einer/einem Tarifbeschäftigten (m/w/d) oder einer Beamtin/einem Beamten des höheren ärztlichen Dienstes (m/w/d) in Vollzeit zu besetzen.

Das LPP 33 ist eine Organisationseinheit der Direktion LPP 3 Personal/Recht innerhalb des Landespolizeipräsidiums. Die Leitung (m/w/d) des LPP 33 ist unmittelbar der Leitung der Direktion LPP 3 unterstellt. Neben der Leitung des LPP 33 obliegen der Stelleninhaberin/

dem Stelleninhaber (m/w/d) die Aufgaben des Polizeiarztes für den Bereich des Landespolizeipräsidiums (§ 4 des Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst - ÖGDG -) sowie die des Betriebsarztes für den gesamten Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

• Personalverantwortung für die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter des LPP 33

• Polizeiarzt für das Landespolizeipräsidium Saarland

• Betriebsarzt für das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport sowie der nachgeordneten Behörden

• Einstellungsuntersuchungen

• Eignungsuntersuchungen

• beamtenrechtliche Untersuchungen und Begutachtungen

• medizinische Betreuung bei Einsätzen

• Beratung der Dienststellen in gesundheitlichen Fragestellungen

• Vorbeugender Gesundheitsschutz

Folgende Anforderungen werden an die Bewerberinnen/Bewerber (m/w/d) gestellt:

• Approbation als Ärztin/als Arzt (Humanmedizin)

• abgeschlossene Facharztausbildung im Fachgebiet

Öffentliches Gesundheitswesen oder vergleichbare Weiterbildung (§ 3 Satz 3 i. V. m. § 4 Satz 4 ÖGDG)

• mehrjährige medizinische/klinische Vorerfahrung

• Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit

• Führungserfahrung ist von Vorteil

• sozialmedizinische Erfahrung bzw. Fachkunde „Sozialmedizin“ sind von Vorteil

• Bereitschaft zur Dienstverrichtung am Wochenende in Ausnahmefällen

Hinweis für Tarifbeschäftigte:

Bei Vorliegen der persönlichen und beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis (bis Besoldungsgruppe A 16) möglich.

Im Rahmen des Förderkonzepts der Landesregierung strebt das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport eine Erhöhung des Frauenanteils an und ist daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Darüber hinaus steht das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport gemeinsam mit dem Landespolizeipräsidium für eine familienbewusste Personalpolitik. Aus diesem Grund setzen wir die Vorgaben des LGG und des Frauenförderplanes zielgerichtet um und fördern ausdrücklich die Inanspruchnahme von Teilzeit auch in Führungspositionen sowie eine hohe Flexibilität bei der Gestaltung von Arbeitszeiten im Zusammenhang mit der Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

Schwerbehinderte Menschen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. (Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung, sofern eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung nach dem SGB IX im Einstellungsverfahren berücksichtigt werden soll, einen entsprechenden Nachweis bei).

Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind erwünscht.

Bewerbung:

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, registrieren Sie sich bitte zuerst unter www.interamt.de und bewerben Sie sich dann ausschließlich online unter der Stellen-ID 592157.

Bitte fügen Sie Ihrer aussagekräftigen Bewerbung die erforderlichen Unterlagen bei (inkl. einer Kopie Ihres Personalausweises bzw. Reisepasses). Von einer Übersendung Ihrer Bewerbung per Post oder E-Mail bitten wir abzusehen. Sollte Ihnen kein Internetzugang zur Verfügung stehen, wenden Sie sich bitte an uns.

Unvollständige Bewerbungsunterlagen werden im Auswahlverfahren ebenso wenig wie nicht über www.interamt.de eingereichte Bewerbungen berücksichtigt.

Entstehende Kosten für mögliche Aufwendungen im Bewerbungs-/Auswahlverfahren können nicht übernommen werden.

Bewerbungsschluss ist der 29. Juni 2020.

Für Rückfragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen seitens des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport, Referat D4, Frau Kerstin Guldner, Tel.: 06 81/501-35 49, zur Verfügung.

Fachfragen richten Sie bitte an den Leiter des LPP 33, Herrn Dr. med. Uwe Pähler, Tel.: 06 81/962-31 50.