Titel Logo
Saarwellinger Nachrichten
Ausgabe 29/2020
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hunde auf den Friedhöfen

Der Friedhofsverwaltung liegen Beschwerden aus der Bevölkerung vor, wonach verstärkt Friedhofsbesucher ihre Hunde mit auf die Friedhöfe nehmen.

Hundekot auf den Friedhofswegen und bei den Gräbern vorzufinden, sind ein Ärgernis für Friedhofsbesucher und Angehörige, die die Grabstätte ihres Verstorbenen pflegen. Für die Betroffenen bedeutet dies verständlicherweise einen respektlosen Umgang mit ihren Verstorbenen. Zudem ist die Grabpflege zwischen Fäkalien eine Zumutung.

Obschon im Eingangsbereich der Friedhöfe entsprechende Hinweistafeln darüber informieren, dass das Mitführen von Hunden auf unseren Friedhöfen nach den Bestimmungen der Friedhofssatzung ausdrücklich verboten ist, wird dies von vielen Hundehaltern ignoriert. Dies müssen selbst die Mitarbeiter auf den Friedhöfen und aus der Friedhofsverwaltung leider vermehrt feststellen.

Die Friedhofsverwaltung weist daher erneut darauf hin, dass das Mitführen von Hunden auf den Friedhöfen nicht gestattet ist, selbst wenn die Hunde angeleint sind. Hiervon ausgenommen sind lediglich Blindenhunde. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Mitführen von Hunden auf den Friedhöfen eine Ordnungswidrigkeit darstellt und mit einer Geldbuße geahndet werden kann.