Titel Logo
Saarwellinger Nachrichten
Ausgabe 40/2019
Die Gemeinde informiert
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Archiv der Gemeinde Saarwellingen

Häuserchronik: Stationen eines alten Saarwellinger Gasthauses in der Bahnhofstraße

1881 erbaute Peter Jungmann dieses Haus, das seither als Gasthaus diente. Mit seinem Saal wurde das Haus zu einem gesellschaftlichen Mittelpunkt von Saarwellingen. Nach dem Umbau zum Katholischen Vereinshaus ging die Genehmigung zur Führung des Gasthauses 1923 an den Verein „Kath. Vereinshaus“ unter der Führung von Pfarrer Dahm über. Unter verschiedenen Inhabern wurde das Vereinshaus noch bis nach dem Kriege betrieben. Nach dem Verkauf des Vereinshauses befand sich von 1950 an 20 Jahre lang das Saarwellinger Kino hinter dem Gasthaus, das nun „Theaterschenke“ hieß. 1970 wurde das Kino und die Gastwirtschaft zu einem Gottlieb-Markt umgebaut (später Plus-Markt). Heute befindet sich hier ein Ausbildungszentrum für Kampfsport.

Seit 1881 Gasthaus Peter Jungmann

Das kath. Vereinshaus von 1923 bis 1950

Ab 1970 Kaufhaus Gottlieb

Heute Kampfsportzentrum

Das Gemeindearchiv arbeitet aktuell daran, eine Häuserchronik der Saarwellinger Häusern zu erstellen. Dabei sollen frühere Bilder der Häuser den heutigen Hausansichten gegenübergestellt werden. Auch die Nutzung der Häuser in früheren Jahren, Umbauten oder auch frühere Besitzverhältnisse vor dem Krieg usw. sollen dargestellt werden.

Gesucht werden dazu ALTE ANSICHTEN der Häuser (Bilder, Pläne etc)

Interessant sind vor allem die Häuser der Straßen, die am Anfang des 20. Jahrhunderts bebaut waren, z.B. Schlossplatz, Schlossstraße, Donaustraße, Engelstraße, Wilhelmstraße mit Bruchecken, Hülzweilerstraße, Kreppstraße, Vorstadtstraße, Lebacherstraße, Bahnhofstraße, Rodenerstraße usw.

Wenn Sie alte Bilder von Häusern besitzen, wenden Sie sich bitte an das Gemeindearchiv oder das Kulturamt der Gemeinde:

Archiv: 98 3796

Willi Kessler: 0170 2225656

H.Peter Klauck: 0171 9955623

Frau Rohe: 9007 128