Titel Logo
Saarwellinger Nachrichten
Ausgabe 5/2018
Amtliche Mitteilungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verkehrssicherung an Wanderwegen

Gem. § 25 Landeswaldgesetz Saarland erfolgt die Benutzung des Waldes auf eigene Gefahr. Aufgrund zahlreicher Gerichtsurteile wurde die Haftung des Waldbesitzers nur noch auf atypische Gefahren beschränkt. Dies sind z. B. Gefahren, die von schadhaften Ruhebänken, Wanderhütten, Brücken, Geländern, Absturzsicherungen, Stegen aus Holz und Handläufen ausgehen können. Die Haftung für atypische Gefahren erstreckt sich auf sämtliche in der Gemeinde Saarwellingen ausgewiesenen Wander- und Radwege innerhalb des Gemeinde-waldes. Die Benutzer dieser Wege werden darauf hingewiesen, besondere Vorsicht walten zu lassen, da natürliche Waldgefahren, wie z. B. Astbruch, nie auszuschließen sind.

Saarwellingen, den 23.1.2018

Der Bürgermeister:

Manfred Schwinn