Titel Logo
Saarwellinger Nachrichten
Ausgabe 5/2020
Die Gemeinde informiert
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Grüngutsammelstelle Saarwellingen

Mit dem Ziel, eine ökologisch hochwertige regionale Bioabfallentsorgung aufzubauen, wurde im Jahr 2014 im Rahmen der Novelle des Saarländischen Abfallwirtschaftsgesetzes /SAWG) und des Gesetzes über den Entsorgungsverband Saar (EVSG) die Zuständigkeit für die Verwertung des Grüngutes landesweit dem Entsorgungsverband Saar (EVS) übertragen. Für die Einsammlung des Grüngutes sind weiterhin die Kommunen im Saarland verantwortlich. Bis zum 01.01.2020 muss das neue System in allen saarländischen Kommunen umgesetzt sein

Die Verwaltung in Saarwellingen tat sich schwer mit der neuen Regelung, zumal die bisherige kostengünstige Regelung wegfallen wird. Ab 2020 sind zur Erfassung des Grüngutes Sammelstellen in den Kommunen einzurichten. Im Rahmen einer für beide Gemeinden kostengünstigen interkommunalen Zusammenarbeit hatten die Mitglieder der Gemeinderäte von Nalbach und Saarwellingen beschlossen, eine gemeinsame Sammelstelle in Saarwellingen zu bauen. Diese wurde auf dem Gelände der ehemaligen Kompostierungsanlage errichtet.

Der Grünschnitt wird im Auftrag des EVS direkt auf der Anlage mehrfach im Jahr geschreddert und abgefahren. Auf Grund der zu erwartenden sehr viel höheren Kosten als bisher, müssen leider die bei der Abgabe von Grünschnitt zu entrichtenden Gebühren angepasst werden. Die Berechtigung zur Abgabe von Grünschnitt erfolgt wie bisher über einen Berechtigungsschein, der mit den Steuerbescheiden Anfang des Jahres versandt wird.

Ab dem 01.01.2020 gelten daher folgende Gebühren:

1 x 120 l Sack = 1 €

2 x 120 l Sack = 2 €

3 x 120 l Sack = 3 €

4 x 120 l Sack = 4 €

Größere Menge, auch im Hänger bis 1000 l = 6 €

Ab 1000 l (1 Kubikmeter) = 8 € pro angefangenen Kubikmeter

Hinweis: Weiterhin werden wie bisher bis zum 31. Januar des Folgejahres die ausgedienten Weihnachtsbäume kostenlos angenommen (ohne Weihnachtsschmuck).