Titel Logo
Saarwellinger Nachrichten
Ausgabe 52/2020
Die Gemeinde informiert
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Freiw. Feuerwehr Saarwellingen

Sehr geehrte Bürger/-innen,

sehr geehrte Feuerwehrkameraden /- innen,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen, in dem es rückblickend ein bestimmendes Thema gab „CORONA“. Auch wir als Freiwillige Feuerwehr mussten uns auf diese neue Situation einstellen und vor allem sehr dynamisch darauf reagieren.

Dank unseres systematischen Vorgehens bei allen Ereignissen, haben wir uns auch auf diese Situation eingestellt. Allerdings gebe ich zu, dass es zu Beginn der Pandemie ungewohnt und befremdlich war mit Mund-Nasenbedeckung zu Einsätzen zu fahren, heute ist es jedoch selbstverständlich. Dank diesem Hygienekonzept waren und sind wir auch in Zukunft für Sie einsatzbereit.

Apropos einsatzbereit, denn auch in den letzten Monaten mussten wir einige Einsätze abarbeiten.

Das Jahr begann mit einem Verkehrsunfall, bei dem wir mit einem Großaufgebot ausgerückt mehrere verletzte Personen vorfanden.

Des Weiteren mussten wir bei einem Wohnhausbrand eine in Not geratene Person mittels Leiter vom Balkon retten.

Auch den Klimawandel bekommen wir als Feuerwehr zu spüren. Zum einen bei den Wald- und Flächenbränden oder Hochwassereinsätzen und zum anderen bei Stromausfällen durch überhitze Trafostationen.

So ereigneten sich im Sommer in der Gemeinde Saarwellingen einige Wald- und Flächenbrände, bei denen wir teilweise über 24 Stunden im Einsatz waren. Bei diesen Einsätzen wurden wir von den benachbarten Feuerwehren und unserem DRK der Gemeinde Saarwellingen unterstützt. An dieser Stelle möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit mit den befreundeten Hilfsorganisationen bedanken. Hier sieht man, dass sich die gute Zusammenarbeit positiv auf die Sicherheit der Gemeinde Saarwellingen auswirkt.

Die Nachbarschaftshilfe der Feuerwehren funktioniert selbstverständlich aber auch umgekehrt. So wurden wir als Löschwasserkomponente mit der Feuerwehr Nalbach gemeinsam alarmiert, um die Löschwasserversorgung eines Waldbrandes in Ensdorf sicher zu stellen. Die Löschwasserkomponente wird dabei durch Fahrzeuge des Bundes gestellt. Die Feuerwehr Saarwellingen wird bei solchen Einsätzen mit einem Löschfahrzeug und einem Schlauchwagen sowie die Feuerwehr Nalbach mit zwei Löschfahrzeugen alarmiert.

Diese Einheit kommt nicht nur im Landkreis Saarlouis zum Einsatz, sondern kann im gesamten Bundesgebiet eingesetzt werden.

Stromausfälle kommen leider immer öfter vor. Noch sind sie von „kurzer“ Dauer, allerdings kann sich das schnell ändern und wird auch immer wieder von Experten vorausgesagt. Wissen sie was bei Ihnen ohne Strom noch funktioniert?

- Heizung, Rollläden, Garagentore, Handy/ Mobilfunknetze, PC, Radio-/ Fernsehgeräte, Internetzugang, Kühl- und Gefrierschränke, Lebensmittel einkaufen, Beatmungsgeräte/ Hausnotrufe, Telefon/ Festnetz, …

Die Liste können Sie gerne für sich ergänzen und selbst überlegen, wie Sie mit der Situation umgehen, wenn der Stromausfall mal länger anhält. Auch die verschiedenen Jahreszeiten sollten Sie in ihre Überlegungen einbeziehen, insbesondere Hitzewellen und Kältewellen.

Mit diesem Thema muss sich Ihre Feuerwehr auseinandersetzen und Konzepte erstellen, um Ihnen auch im Ernstfall helfen zu können. Allerdings muss in diesem Zusammenhang klargestellt werden, dass wir Ihnen nicht beim Ausleuchten der Küche mit einem Notstromaggregat aushelfen können. Aus diesem Grund werden bei Stromausfall die einzelnen Gerätehäuser der Ortsteile besetzt. Diese Gelegenheit nutzen wir nochmals um Sie darüber zu informieren, dass Sie in solch einer Situation immer Hilfe in den einzelnen Gerätehäusern finden. Diese verfügen über eine Notstromversorgung und stehen im ständigen Kontakt mit der Leitstelle des Saarlandes, um ggf. einen Rettungswagen zu alarmieren.

Um diese und viele weitere Aufgaben bewältigen zu können, müssen die Feuerwehrkameraden /- innen viele Übungsstunden absolvieren. Dabei möchten wir uns bei allen Ausbildern für ihr Engagement und Mitwirken bedanken. Vor allem in der jetzigen Zeit, in der viel Kreativität gefragt ist.

Diese Kreativität hat die Kinder- und Jugendfeuerwehr schon bewiesen, in dem sie ihre Übungen über das Internet absolviert.

Wenn auch Ihr Kind gerne ein Feuerwehrmann /-frau werden möchte, würden wir uns freuen diese bei uns begrüßen zu dürfen.

Ein Dank gilt auch den politisch Verantwortlichen, die der Feuerwehr die benötigten Materialien und Ausrüstungen ermöglichen und zur Verfügung stellen.

Zum Schluss möchten wir uns noch recht herzlich bei allen Feuerwehrkameraden /- innen, deren Partnern und Familien sowie der Altersabteilung für die geleistete ehrenamtliche Arbeit zum Schutze unserer Bürger /-innen der Gemeinde Saarwellingen bedanken.

Wir wünschen Ihnen und ihren Familien ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Manfred Schwinn

Jürgen Weisgerber

Bürgermeister

Wehrführer