Titel Logo
Hermsdorfer Amtsblatt
Ausgabe 7/2018
Amtlicher Teil (AT)
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Lärmkartierung 2017

Die Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm der EU (EU-Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG) hat die Bekämpfung der schädlichen Auswirkungen des Umgebungslärmes zum Ziel. Gemäß dieser Richtlinie ist an den Hauptverkehrsstraßen mit einem durchschnittlichen täglichen Verkehrsaufkommen von mindestens 8000 Fahrzeugen die Lärmsituation durch eine Kartierung zu erfassen und in einem fünfjährigen Rhythmus zu aktualisieren. Im Rahmen dieser Kartierung sind die von Verkehrslärm betroffenen Einwohner, Wohneinheiten, Schulen und Krankenhäuser zu ermitteln. Maßgeblich für die Betroffenheit sind Dauerschallpegel von 55 dB(A) im sogenannten Tag/Abend/Nacht-Zeitraum von 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr und 50 dB(A) in der Nacht von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr. Die Lärmkartierung erfolgte durch die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie Jena für alle in Thüringen betroffenen Gemeinden.

Artikel 9 der o. g. Richtlinie schreibt vor, dass Lärmkarten veröffentlicht werden müssen. Nach § 4 Abs. 1 der Thüringer Verordnung zur Regelung von Zuständigkeiten und zur Übertragung von Ermächtigungen auf dem Gebiet des Immissionsschutzes und des Treibhausgas-Emissionshandels (ThürBImSchGZVO) sind die Gemeinden im übertragenen Wirkungskreis zuständige Behörde für die Information der Öffentlichkeit über die Lärmkartierung.

Für die Gemeinde Schleifreisen wurde festgestellt, dass die o. g. Pegelwerte überschritten werden. Die im Einzelnen gemessenen Werte und die Zahl der betroffenen Einwohner können aus den nachstehenden Download-Link veröffentlichten Lärmkarten und einer damit im Zusammenhang erstellter Statistik für die Gemeinde Schleifreisen entnommen werden.

Die TLUG Jena hat die „Lärmkarte Straßenverkehr“ mit den wichtigsten Ergebnissen und Informationen der Kartierung unter

http://antares.thueringen.de/cadenza/pages/map/default/index.xhtml

öffentlich zur Verfügung gestellt.