Titel Logo
Hermsdorfer Amtsblatt
Ausgabe 7/2020
Amtlicher Teil (AT)
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Widmung und Einstufung

Straße zwischen Bus-Platz und Bahnhof in der Stadt Hermsdorf

Bekanntmachung der Stadt Hermsdorf über die Widmung und Einstufung der Straße zwischen dem Bus-Platz und Bahnhof in der Stadt Hermsdorf

Infolge des Beschlusses des Stadtrates der Stadt Hermsdorf (Nr. BVSR01/061/2017) vom 11.12.2017 wird die Widmung und Einstufung nach dem Thüringer Straßengesetz (ThürStrG) vom 07.05.1993 (GVBI. 5. 273) für folgende Straße erforderlich:

Widmung und Einstufung gem. § 6 ThürStrG i.V.m. § 3 Abs. 1 Nr. 4 ThürStrG

Gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 4 ThürStrG wird folgende Straße als sonstige öffentliche Straße mit Beschränkung auf alleinige Nutzung durch Fußgänger eingestuft und gem. § 6 ThürStrG gewidmet:

Straße zwischen dem Bus-Platz und Bahnhof in der Stadt Hermsdorf (Flurstück 54/11)

Sondernutzung für eine Überfahrt für die Eigentümer der dahinterliegenden Garagen und Grundstück wird gewährt.

Die Straße (Flurstück 54/11) ist in der als Anlage beigefügten Karte durch Strichlinien markiert. Die Widmung und Einstufung wird am Tage der Öffentlichen Bekanntmachung wirksam.

Diese Allgemeinverfügung kann mit ihrer Begründung während der Dienstzeiten in der Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf, Am Alten Versuchsfeld 1, 07629 Hermsdorf eingesehen werden. Sie gilt mit dem der öffentlichen Bekanntmachung folgenden Tag als bekannt gegeben.

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Stadt Hermsdorf in den Räumen der Verwaltungsgemeinschaft, Am Alten Versuchsfeld 1, 07629 Hermsdorf schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen.

Hermsdorf, 24.06.2020

gez. Hofmann