Titel Logo
Königseer Zeitung
Ausgabe 10/2020
Stadt Königsee
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Mit der Bahn in die Sommerfrische - Neue Infotafeln an der Schwarzatalbahn

Am 17. August 1900 wurde die Schwarzatalbahn von Rottenbach nach Katzhütte eröffnet, womit auch der Fremdenverkehr in der Region einen deutlichen Aufschwung nahm. Aus Anlass dieses 120jährigen Jubiläums wurden jetzt großformatige Infotafeln an allen Bahnhöfen der Strecke installiert, die mit vielen historischen Bildern über die Entwicklung von Bahn und Sommerfrische informieren und zugleich aktuelle Hinweise bieten (ausführlicher Text siehe unten). Die Tafeln sind ein Gemeinschaftsprojekt der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn, der Zukunftswerkstatt Schwarzatal und der IBA Thüringen.

Die Schwarzatalbahn von Rottenbach nach Katzhütte wurde am 17. August 1900 eröffnet. Neben der einheimischen Glas-, Porzellan- und Holzindustrie profitierte davon vor allem der Tourismus. Waren schon zuvor erste Gäste zur Sommerfrische ins Schwarzatal gekommen, nahm der Fremdenverkehr mit der Bahn einen enormen Aufschwung. In den Orten entlang der Bahnstrecke entstanden Hotels, Pensionen und Logierhäuser sowie eine entsprechende touristische Infrastruktur. Jedes Jahr kamen nun tausende Besucher aus ganz Deutschland, zu DDR-Zeiten fuhren täglich D-Züge von Dresden, an den Wochenenden auch von Leipzig, nach Katzhütte.

Nach umfassender Modernisierung wird die Strecke Rottenbach-Katzhütte seit 2002 von der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn, einer Tochter der Deutschen Bahn AG, betrieben. Herzstück und touristischer Anziehungspunkt ist die Standseilbahn von Obstfelderschmiede nach Lichtenhain. Insgesamt sind rund 150 Züge täglich auf dem Streckennetz unterwegs, die ca. 450.000 Fahrgäste jährlich transportieren. Die Tradition der Sommerfrische wird heute von der Zukunftswerkstatt Schwarzatal, örtlichen Vereinen und der TourismusRegion Rennsteig-Schwarzatal mit Unterstützung der Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen neu belebt.

Weitere Informationen unter www.sommerfrische-schwarzatal.de.