Titel Logo
Mitteilungsblatt der VG Thaleischweiler-Wallhalben
Ausgabe 13/2020
Titel
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus ergangenen Verfügungen werden von den allermeisten Menschen in unserer Verbandsgemeinde eingehalten. Hierfür danke ich allen recht herzlich.

Dennoch möchte ich Sie alle nochmals sensibilisieren.

Meine Familie pflegt freundschaftliche Beziehungen nach Bergamo / Italien. Bergamo liegt mitten im italienischen Krisengebiet.

Unsere dortigen Freunde hatten meine Aufforderung in den sozialen Netzwerken gelesen, bei der ich darum warb, so weit wie möglich zu Hause zu bleiben.

Sie haben auch gelesen, dass man für Eltern, Bekannte, Ältere Menschen usw. die Einkäufe erledigen möchte.

Dies hat sie dazu veranlasst sich bei uns telefonisch zu melden. Die eindringliche Botschaft war:

"Bleibt zu Hause, auch wenn es noch so schwerfällt, verzichtet auf den Besuch bei Verwandten, besonders auch bei Kindern, Enkeln, Eltern oder Großeltern.

Wenn Einkäufe gemacht werden müssen, achtet auf die Einhaltung der Abstände, stellt Einkäufe an der Haustür ab!

Wenn die Lawine rollt, hält sie niemand mehr auf, ihr in Deutschland könnt es noch steuern und abfedern."

Soweit die Nachricht aus Bergamo. Was sich dort abspielt, kann sich bei uns wohl niemand vorstellen. Auch ich verzichte schweren Herzens auf diese Besuche.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ihre Gesundheit liegt mir, den Beigeordneten, uns allen in der kommunalen Familie und allen Mitarbeitern/innen der Verbandsgemeinde, am Herzen. Deshalb bitten wir eindringlich darum, die ergangenen Hinweise und Aufforderungen sehr ernst zu nehmen. Die vor Ort zuständigen Behörden, wie die Kreisverwaltung, die Verbandsgemeindeverwaltung und natürlich auch die Ortsbürgermeister/innen unserer zwanzig Ortsgemeinden arbeiten eng zusammen, um die Coronakrise zu bewältigen.

Bleiben sie alle gesund!

Ihr
Thomas Peifer
Bürgermeister