Titel Logo
Mitteilungsblatt der VG Thaleischweiler-Wallhalben
Ausgabe 13/2020
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in Ergänzung der durch die staatlichen Stellen ergangenen Verfügungen im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus möchten wir Sie mit den nachfolgenden Verhaltensregelungen und Hinweisen nochmals gesondert sensibilisieren.

Entscheidend für die weitere Entwicklung wird sein, dass wir uns alle an die ergangenen Vorgaben halten und in der Folge dafür sorgen, dass die Ansteckungsgefahr sinkt.

Deshalb:

  • Bitte bleiben Sie zu Hause, soweit es Ihnen möglich ist.

  • Wenn Sie raus müssen, z.B. zum Einkaufen, dann erledigen Sie diese Versorgungsgänge zügig und nach Möglichkeit alleine. Halten Sie sich an die Anweisungen in den Geschäften.

  • Vermeiden Sie unnötige Kontakte zu Menschen und zwar unabhängig davon, ob Sie Krankheitszeichen zeigen oder nicht.

  • Beachten Sie wichtige Hygieneregeln, wie regelmäßiges und gründliches Händewaschen.

  • Husten oder niesen Sie in ein Taschentuch oder in die Armbeuge.

  • Unterlassen Sie Händeschütteln und ähnliche Begrüßungsrituale.

  • Halten Sie grundsätzlich mindestens 1,5 Meter Abstand zu Gesprächspartnern in der Öffentlichkeit.

  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person und im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.

  • Nutzen Sie, gerade als ältere Menschen, die eingerichteten Einkaufslieferdienste ehrenamtlicher Helfer.

  • Informieren Sie sich aus zuverlässigen Quellen, z.B.:

    + www.rlp.de (Internetseite des Landes)

    + www.lksuedwestpfalz.de (Infoseite des Landkreises)

    + regionale Radiosender

    + regionale Fernsehsender

    + Nachrichtensender

    + www.rki.de (Internetseite des Robert-Koch-Institut)

  • Wenn Sie selbst Krankheitszeichen bei sich feststellen, nehmen Sie telefonisch Kontakt mit Ihrem Hausarzt/ihrer Hausärztin auf oder wenden Sie sich an die Telefonnummer 116117 des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes oder an die Symptomen-Hotline bei der Kreisverwaltung: Tel.: 06331-809 750. Gehen Sie bitte nicht unaufgefordert in eine Arztpraxis oder ins Krankenhaus.

  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen können Sie bei leichten Erkrankungen bis auf Weiteres telefonisch bei Ihrem Hausarzt/ihrer Hausärztin erhalten.

Bitte beachten Sie, dass die o.a. Ausführungen den zur Zeit (24.03.2020) aktuellen Sachstand erläutern.

Aufgrund der Dynamik können sich hier Änderungen ergeben. Deshalb bitten wir Sie, sich auch täglich neu zu informieren. Sie können hier neben ihrem persönlichen Umfeld natürlich die o.a. Quellen nutzen.

Verbandsgemeindeverwaltung
Thaleischweiler-Wallhalben