Titel Logo
Thüringer Waldbote
Ausgabe 3/2019
Aus der erfüllenden Gemeinde Stadt Ohrdruf
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Zur Titelseite: Nur eine alte Fotografie eines Wohnhauses?

Kirmesmontag 1937 in der Pfarrgasse

Zur Titelseite

Nur eine alte Fotografie eines Wohnhauses?

Schaut man sich die Aufnahme auf der Titelseite an, könnte man es auf den ersten Blick auch meinen. Doch bei näherer Betrachtung können wir mehr erkennen. Einen Leiterwagen, landwirtschaftliche Geräte und ein kleines Dach am Gebäude. Erst beim genauen hinsehen kann man die Geräte darunter deuten. Es sind Leitern und sogenannte Einreißhacken. Es sind also Gerätschaften der Feuerwehr. Sie wurden in Wölfis an mindestens zwei Stellen (außer dem „Spritzenhaus“) gelagert um den Transport für den Ernstfall zu verkürzen. Auf dem Bild am Text ist so eine Lagerstätte in der Pfarrgasse zu sehen.

Das Foto auf der Titelseite wurde mir von Herrn Otto Schindhelm aus Ilmenau zur Verfügung gestellt. Die Dame am Fenster ist seine Großmutter Minna Hulda Euchler, geb Witzmann.

Die andere Aufnahme habe ich von Frau Christa Neul und Frau Edelgard Wagner erhalten. An dieser Stelle vielen Dank. So lassen sich zum Beispiel auch interessante historische Rückschlüsse für das Feuerwehrwesen ziehen.

Ich möchte mit der Veröffentlichung dieser Bilder wiederholt darauf aufmerksam machen keine alten Fotografien achtlos wegzuwerfen. Auch auf manch so unscheinbarem Bild gibt es oft Hinweise auf längst Vergessenes. Und solange es noch Zeitzeugen gibt, ist es auch noch möglich Erklärungen und Hinweise für offene Fragen zu erhalten. Bilder und Dokumente von Gewerbetreibenden in alten Zeiten sind da besonders wertvoll. Denn kaum jemand hat Alltägliches mit Fotos festgehalten. Es war in dem Moment ja auch nicht wichtig. Und wer hatte damals schon einen Fotoapparat.

Da der Heimat- und Geschichtsverein Wölfis nun ein zu Hause gefunden hat, ist es sicher auch möglich irgendwann einmal eine Foto-Ausstellung über die Lebensweise unserer Vorfahren zu ermöglichen.

In eigener Sache:

An mindestens zwei Standorten gab es Verladerampen für die Milchabgabe im Ort. Auch hier könnten Fotos helfen auf denen diese Rampen abgebildet sind. Zum Beispiel bei Umzügen bei der Kirmes oder beim Carneval.

Armin Hanf

Heimat- und Geschichtsverein Wölfis