Titel Logo
Orlamünder Nachrichten
Ausgabe 7/2018
Nichtamtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

23. Burgfest am 5. August um die Kemenate Orlamünde

23. Burgfest

am 5. August um die Kemenate Orlamünde

Am Familientag von 11:00 bis 18:00 Uhr wird in diesem Jahr auf dem Kemenatengelände die Gruppe „Schnarrensack“ das Geschehen bestimmen. Sie führen die Besucher kaberettistisch mit Musik, Gaukelei , Feuerspuckerei zum Mitmachen, mittelalterlichen Spielen und vielen Überraschungen durch den Tag.

Ihre Stärke ist Mittelalterkabarett und Musik aus alter Zeit, fetzig, witzig inszeniert für Kinder und Erwachsene. Lassen auch wir uns überraschen!

Umrahmt wird der Festplatz nun schon zum dritten Mal wieder durch ein großes Mittelalterlager mit Teilnehmern aus allen Teilen Deutschlands unter ihnen die Ritter der Osterburg zu Weida. Sie gewähren Einblick in das mittelalterliche Leben und sorgen für einiges an Spektakel.

Das Kräuterweib mit all ihren Salben und Zaubertrunks wird begleitet von ihrem schmuckherstellenden Buhlen, der die feinsten Dinge für edle Weiber und Recken dabei hat. Leckere Brotaufstriche, die verschiedensten Teesorten und Waren aus dem Andenland werden zum Kauf feil geboten. Eine historische Schmiede wird aufgebaut und Interessierte können die Schauvorführungen wahrnehmen.

Für Kinder gibt es mehr als genug Beschäftigungsmöglichkeiten. Sie können zum kleinen Ritter werden, an alten Spielen teilnehmen, sich schminken lassen oder dem Alchimisten bei seinen Experimenten oder auf einer Kindereisenbahn fahren. Der Kreisjugendpfleger wird für die Kinder wie im vergangenen Jahr einige Bastelüberraschungen dabei haben.

Die „Privilegierte Schützengesellschaft Orlamünde“ macht es auch in diesem Jahr möglich, sich im Armbrustschießen auszuprobieren und winkt wieder mit einem kulinarischen Preis für den Sieger. Sie haben auch ihre Kanone dabei und sorgen für die nötige Böllerei, die auf einem Mittelalterfest nicht fehlen darf.

Aber auch in der Kemenate gibt es Neues und Altes zu entdecken und zu erfahren. Um 13.00 Uhr wird die Ausstellung „Martin Luther nachgeblickt“ eröffnet. Der Fotoclub UNIFOK Jena e.V. hat ihre vielgefragte Fotoausstellung für kurze Zeit zur Verfügung gestellt. Sie wird nur an diesem Tag zu sehen sein und ist Ergänzung zu der Dauerausstellung „Karlstadt in Orlamünde“ in der Kemenate. Wer Interesse an dem Reformationsgeschehen hat, sollte sich diese Vernissage nicht entgehen lassen!

Neben der Vernissage werden Führungen für Interessierte durch das Haus angeboten.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt: Knusperbrote mit allerlei Rahm und Kräutern, Feines vom Schwein und verschiedenste süße Leckereien werden von den Burgfrauen und Burgherren des Orlamünder Burgverein und ihren Helfern feil geboten, der Met und anderen Getränke können nur so durch die Kehle rinnen.

Der Eintritt ist frei, für Parkplätze wird gesorgt! (UL)

www.kemenate-orlamünde.de und bei facebook

E-Mail: burgverein-orlamünde@web.de