Titel Logo
Amtsblatt des Saale-Orla-Kreises
Ausgabe 2/2021
Nichtamtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

8. März – Initiative Frauentag in Schleiz dankt Frauen für ihr Engagement

Die traditionelle große Frauentagsfeier in der Schleizer Wisentahalle kann in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. „Aber unseren Frauen Respekt und Anerkennung zollen, das ist überall – in jeder Familie, an jedem Arbeitsort, in jeder Art Gemeinschaft möglich“, sagt Nadine Hofmann, die Gleichstellungsbeauftragte des Saale-Orla-Kreises. Sie gehört der Initiative Frauentag an, die seit mehreren Jahren die Frauentagsfeier in der Kreisstadt organisiert hatte.

„Respekt, liebe Frauen im Saale-Orla-Kreis, wie Sie die aktuelle Situation im Alltag meistern“, sagt Anette Feike, Kulturmanagerin der Wisentahalle bei der Kreissparkasse Saale-Orla. „Wir hätten Ihnen gern einen wunderschönen Nachmittag zum Internationalen Frauentag bereitet“, so die Organisatorin.

Tatsächlich sind es die Frauen und Mütter, die in dieser Zeit des corona-bedingten Lockdowns eine besonders große Herausforderung zu bestehen haben. Nicht selten kommen das Arbeiten im Homeoffice, die Schule für die Kinder im Homeschooling und das ganz normale Familienmanagement zusammen. Man(n) traut es Ihnen zu und es wird allseits erwartet, dass die Frauen, die Mütter, Großmütter das alles perfekt schaffen.

„Aber das ist nicht selbstverständlich, es ist eine gewaltige Ausgabe, es ist einfach krass, was viele Frauen gerade jetzt leisten“, weiß die Gleichstellungsbeauftragte Nadine Hofmann. „Die Kinder erwarten eine immer gut gelaunte, liebevolle Mama, die Arbeitgeber erwarten die wie immer zuverlässige Erledigung der Aufgaben, die Partner in der Familie oder vielleicht zu betreuenden oder zu pflegenden Angehörigen wünschen sich eine tüchtige Frau, die für alle da ist. Aber so manche Frau kommt dabei an ihre Grenzen, bricht zusammen“, so Hofmann. Deshalb macht sie auf Hilfsangebote im Saale-Orla-Kreis, auch auf Angebote des Netzwerkes gegen häusliche Gewalt aufmerksam. „Sie sind nicht allein. Bitte nehmen Sie Hilfe an, wenn es nicht mehr weiter zu gehen scheint!“

„Und wir hoffen, dass die beliebte Frauentagsfeier in der Wisentahalle im kommenden Jahr wieder stattfinden kann“, so Anette Feike im Namen der Initiative Frauentag.

Text: Pressestelle LRA