Titel Logo
Amtsblatt des Saale-Orla-Kreises
Ausgabe 8/2019
Nichtamtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hochmoderner Rüstwagen an Freiwillige Feuerwehr Schleiz übergeben

Übergabe des neuen Rüstwagens an die Freiwillige Feuerwehr Schleiz

Ein hochmodernes neues Einsatzfahrzeug wurde am 2. August vom Saale-Orla-Kreis – durch den Landrat Thomas Fügmann – an die Freiwillige Feuerwehr Schleiz übergeben: ein Magirus-Rüstwagen vom Typ IVECO AT 190T/W.

Dieser Rüstwagen stellt einen Ersatz für den 1993 vom Bund übergebenen Rüstwagen vom Typ MAN dar. Das bisherige Fahrzeug war zwar äußerst geländegängig, jedoch speziell für Einsätze auf der Autobahn und Landstraßen untermotorisiert und somit zu langsam. Es hatte nur eine Gesamtmasse von 8 Tonnen und war mittlerweile durch Zusatzausrüstungen überladen, erklärt Kreisbrandinspektor Uwe Tiersch. Im Zuge der planmäßigen Fahrzeugbeschaffung des Landkreises wurde 2017 der Förderantrag gestellt und im Juli 2018 der Auftrag zur Lieferung an die Firma Magirus Lohr in Kainbach bei Graz ausgelöst. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 440 000 €, worin 154 000 € Landesförderung enthalten sind. Aufbau und Beladung des Fahrgestells Magirus Trakker (18 t) erfolgen durch die Firma Magirus Lohr. Ausrüstung im Wert von ca. 70 000 Euro (bei Neubeschaffung) wurde vom alten Rüstwagen übernommen.

Das Fahrzeug dient dem Einsatz zur technischen Hilfe sowohl im ausgedehnten Schleizer Stadtgebiet als auch als Stützpunktfeuerwehr und im Katastrophenschutz. Die Nutzung; Wartung und Kostentragung wurden in einem Vertrag zwischen Stadt und Landkreis geregelt.

Text: Fachdienst Brand und Katastrophenschutz

Foto: Freiwillige Feuerwehr Schleiz