Titel Logo
Amtsblatt des Landkreises Schmalkalden-Meiningen
Ausgabe 9/2019
Nichtamtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jetzt offiziell: HSG Werratal 05 geht für Prachtregion auf Torejagd

Auf breiten Schultern prangt die Prachtregion.

Landrätin Peggy Greiser präsentiert mit dem Vorstandsvorsitzenden der HSG Werratal 05, Hartmut Kremmer (2.v.l.) und Breitungens Bürgermeister Ronny Römhild (2.v.r.) das neue Trikot mit dem Schriftzug Prachtregion.

Die Handballer der HSG Werratal 05 werben in dieser Saison für die Prachtregion Schmalkalden-Meiningen. Der Schriftzug „prachtregion.de“, prangt nun bei den Heimspielen auf den Schultern des Thüringenligisten.

Mit der gleichlautenden Internetseite wirbt der Landkreis für seine Vorzüge und Attraktionen. Auswärts tragen die HSG-Männer das Logo auf der Brust. „Dieses Sponsoring ist ein weiterer Baustein in unserer Prachtregion-Kampagne“, sagte Landrätin Peggy Greiser bei der Präsentation der neuen Heimtrikots. Bekannt wurde die Prachtregion auf den Shorts der Volleyballerinnen und Volleyballer des VfB Suhls, die mit dem provokanten Schriftzug warben und damit monatelang die Schlagzeilen beherrschten. „Wir wollen die Kampagne weiter in die Breite tragen“, berichtete Landrätin Greiser - der Landkreis möchte nun vor allem Sportmannschaften und Einzelsportler unterstützen, die direkt aus der Prachtregion kommen und gleichzeitig überregionale Wahrnehmung garantieren.

Dass die Prachtregion vom Po der Volleyballerinnen auf das HSG-Trikot wandert, hat vor allem pragmatische Gründe. „Es geht nicht darum, dass wir keine Diskussionen haben wollen, aber der Rücken beziehungsweise die Brust sind beim Handball häufiger im Bild und daher als Werbeflächen attraktiver“, so die Landrätin. Nicht ausgeschlossen ist somit, dass sich der Landkreis künftig bei einer passenden Sportart auch wieder besonders Po-sitiv in Szene setzt. Die berühmt-berüchtigte Short ist jedenfalls weiterhin einer der Bestseller im Online-Fanshop unter www.prachtregion.de und damit auch bei vielen Volksläufen präsent.

Über den prächtigen Rückenwind für seinen Verein freute sich auch HSG-Sprecher Kay Gehri, weil der Verein, der nicht nur in der Jugendarbeit sehr erfolgreich ist, künftig auch mit der ersten Männermannschaft verstärkt angreifen will. „In dieser Saison haben wir einen der ersten drei Plätze als Ziel ausgegeben. Mittelfristig wollen wir wieder in die Mitteldeutsche Oberliga aufsteigen“, so Gehri.

Mit der Prachtregion-Kampagne wird der Landkreis Schmalkalden-Meiningen sich künftig weit gefächert im Sport, aber auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen, engagieren. Beim Biathlon-und beim Rodel-Weltcup in Oberhof, beim COC-Skispringen in Brotterode, beim Meininger 25-Stunden-Schwimmen oder bei überregionalen Triathlon-Veranstaltungen war der prominente Schriftzug bereits präsent.