Titel Logo
Lindenberg Nachrichten mit Amtsblatt
Ausgabe 9/2020
Informationen aus dem Bürgerhaus der VG Lindenberg/Eichsfeld
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Der Operativ-Technische Sektor - die Zauberwerkstatt der Stasi?”

Vortrag und Bürgerberatung

Das Mikrofon in der Decke der Wohnung oder eine Kamera versteckt in der Gießkanne auf dem Friedhof. Die DDR-Geheimpolizei hatte viele Methoden, um sich Informationen zu beschaffen. Doch wer war für die Entwicklung dieser Geräte verantwortlich?

Der Operativ-Technische Sektor (OTS) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) beschäftigte ca. 1.000 Ingenieure, Physiker und Chemiker. Er war das Entwicklungszentrum für elektronische und optische Geräte wie Agentensender, Abhörtechnik und Spionagekameras. Hier wurden auch Geheimschreibmittel entwickelt und hergestellt, Dokumente wie Ausweise und Reisepässe gefälscht.

Detlev Vreisleben, Ingenieur der Nachrichtentechnik im Ruhestand, stellt in seinem Vortrag die Überwachungstechnik der Stasi vor. Wie ging sie vor und gab es einen Austausch zwischen der OTS und anderen Geheimdiensten?

Im Vorfeld beantworten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erfurter Stasi-Unterlagen-Archivs Fragen zum Thema Akteneinsicht. Für die Antragstellung ist ein Personaldokument erforderlich.

Ein Mitarbeiter des Landesbeauftragten des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Beratungsinitiative SED-Unrecht) berät zu den Rehabilitierungsmöglichkeiten nach den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen und den daran geknüpften sozialen Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen.

Termin:

Donnerstag, 24. September 2020

14 - 19.00 Uhr Bürgerberatung (ohne Anmeldung)

19.00 Uhr

Vortrag „Der Operativ-Technische Sektor - die Zauberwerkstatt der Stasi?" (mit Anmeldung)

Referent: Detlev Vreisleben

Ort:

Grenzlandmuseum Eichsfeld

Duderstädter Str. 7-9, 37339 Teistungen

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygienevorschriften und bringen Sie Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit.

Der Eintritt ist frei.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie bitten wir Sie um eine Anmeldung zum Vortrag per E-Mail: bildungsstaette@grenzlandmuseum.de oder per Telefon unter 036071/9000-0

Alrun Tauch

Leiterin der Außenstelle Erfurt des BStU