Titel Logo
Uhlstädt-Kirchhaseler Anzeiger
Ausgabe 1/2021
Aus der Gemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ihre Freiwillige Feuerwehr informiert …

Die Feuerwehren der Gemeinde Uhlstädt- Kirchhasel blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Eine neue Herausforderung für alle begann mit dem Ausbruch der Coronapandemie. Besondere Hygienekonzepte und ein hohes Maß an Disziplin stellte die Einsatzbereitschaft jeder Löschgruppe im Gemeindegebiet bis dato ununterbrochen sicher.

Weitere wegweisende Investitionen sicherten die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehren und bieten unseren Mitbürgern ein hohes Maß an Sicherheit. So wurde im vergangenen Jahr neue Einsatzkleidung angeschafft, das Gerätehaus Engerda seiner Bestimmung übergeben und der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses in Kirchhasel fertig gestellt. Ebenso wurde die Elektrik im Gerätehaus Niederkrossen erneuert und das Dach des Gerätehauses Zeutsch ausgebessert. Das defekte Kleinlöschfahrzeug der Feuerwehr Kolkwitz konnte ersetzt werden.

Mitglieder

Erfreulicherweise konnte den Mitgliederschwund in den Wehren entgegengewirkt werden. Auch wenn es gegenüber dem Vorjahr nur zu kleinen Veränderungen gekommen ist, konnten wir den Negativtrend der letzten Jahre entgegensteuern. So verrichteten im vergangenen Jahr 245 Kameraden ihren Dienst an der Allgemeinheit, worunter mittlerweile 18 weibliche Feuerwehrangehörige zählen.

Ausbildung

Auch im vergangenen Jahr konnten viele Ausbildungen trotz der Pandemie durchgeführt werden. Auf der Homepage der Gemeinde konnte ein interner Bereich für die Führungskräfte der Feuerwehr erstellt werden. Dort wurden nach und nach einheitliche Ausbildungsunterlagen für die Standortausbildung unserer Feuerwehren zur Verfügung gestellt. Sowohl auf Kreis- als auch auf Landesebene oder am Feuerwehrstandort selbst, wurden Ausbildungen wahrgenommen und durchgeführt, wenn auch anders als gewohnt. Die dynamische Entwicklung der Infektionszahlen gegen Ende 2020 hat dazu geführt, das sämtliche Ausbildungsdienste bis dato ausgesetzt sind. Dennoch müssen Tätigkeiten die der Gesetzgeber fordert oder der Erhaltung der Einsatzbereitschaft dienen durchgeführt werden.

Einsatz

Insgesamt wurden die Einsatzkräfte der Gemeinde Uhlstädt- Kirchhasel zu 79 Einsatzstellen gerufen. Oftmals werden mehrere Löschgruppen zu einem Einsatz gerufen. Für jede Löschgruppe stellt dies einen separaten Einsatz dar. Summiert man die Anzahl der einzelnen Einsätze, kommt eine beachtliche Zahl von 194 Einsätzen zustande. Auch hier galt es im vergangenen Jahr das gesamte Einsatzspektrum abzuarbeiten. Viele kleine, aber auch große Einsätze wie Gebäude- oder Scheunenbrände mussten abgearbeitet werden. Leider stieg auch die Anzahl an Alarmierungen durch automatisch ausgelöste Brandmeldeanlagen an. Bis auf die Löschgruppen Schmieden und Weißbach wurde jede der insgesamt 20 Löschgruppen zum Einsatz gerufen. Zu den größten Einsätzen zählte der Gebäudebrand in Rudolstadt, der Scheunenbrand in Heilingen oder der verunglückte LKW im Haselbach. Ein brennender Komposthaufen nahe Kirchhasel beschäftigte die Einsatzkräfte über zwei Tage lang.

Leider konnten auch 2020 nicht alle alarmierten Einheiten ausrücken, sodass weitere Nachbahrwehren nachalarmiert werden mussten. Dies bedeutet für den Hilfesuchenden einen enormen Zeitverzug. Wir sind noch immer auf der Suche nach Mitgliedern für unsere Feuerwehren, egal ob Einsatzabteilung oder Jugendfeuerwehr.

Gern informiere ich über die Arbeit und die Möglichkeiten unserer Freiwilligen Feuerwehren.

365 Tage/ 7 Tage die Woche/ 24 Stunden

Ihre Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Uhlstädt- Kirchhasel

Nico Freitag

Ortsbrandmeister

Mail: ortsbrandmeister@uhlstaedt-kirchhasel.de

Mobil: 01520/4546359