Titel Logo
Uhlstädt-Kirchhaseler Anzeiger
Ausgabe 11/2018
Amtlicher Teil (AT)
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

ZWA Thüringer Holzland

In der Verbandsversammlung am 08.11.2018 wurden folgende Beschlüsse gefasst, die auf die Gebührenabrechnung ab 01.01.2019 Einfluss haben können.

Beschluss-Nr.: 06/11/18

Beschluss:

Die Verbandsversammlung beschließt die Ankündigung der folgenden 2. Änderungssatzung der Satzung für die Erhebung von Benutzungsgebühren für die Einleitung von Oberflächenwasser von öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen in die öffentliche Entwässerungseinrichtung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung und Abwasserentsorgung der Gemeinden im Thüringer Holzland (Straßenentwässerungssatzung -StrES-) vom 04.03.2016:

2. Änderungssatzung vom __.__.____

der Satzung für die Erhebung von Benutzungsgebühren für die Einleitung von Oberflächenwasser von öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen in die öffentliche Entwässerungseinrichtung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung und Abwasserentsorgung der Gemeinden im Thüringer Holzland (Straßenentwässerungssatzung -StrES-) vom 04.03.2016

Präambel:

Aufgrund des § 19 Abs. 1 Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) i.V.m. §§ 20, 23 des Gesetzes über die kommunale Gemeinschaftsarbeit (ThürKGG) i.V.m. §§ 2, 12 Abs. 1 S. 4 Thüringer Kommunalabgabengesetz (ThürKAG) erlässt der Zweckverband zur Wasserversorgung und Abwasserentsorgung der Gemeinden im Thüringer Holzland folgende 2. Änderungssatzung zu seiner Satzung für die Erhebung von Benutzungsgebühren für die Einleitung von Oberflächenwasser von öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen in die öffentliche Entwässerungseinrichtung:

Artikel 1

§ 4 der StrES erhält folgende neue Fassung:

§ 4

Gebührensatz

Die jährliche Benutzungsgebühr beträgt 0,49 € je m² entwässerter Fläche.

Artikel 2

Inkrafttreten

Diese Satzung tritt rückwirkend zum 01.01.2019 in Kraft.