Titel Logo
Uhlstädt-Kirchhaseler Anzeiger
Ausgabe 11/2020
Bildung
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Draußenschule

Schule und draußen lernen? Passt das zusammen? Natürlich!

Die Mitglieder des Vereins „Natur und Umwelt Saalleiten e.V.“ Frau Hergeth und Herr Meißner, stellten uns Lehrerinnen und Erzieherinnen der Grundschule Uhlstädt dieses, ursprünglich aus Skandinavien stammende Konzept, am Ende des vergangenen Schuljahres vor. Innerhalb des Kollegiums diskutierten wir darüber und so kam es, dass wir uns mit Beginn dieses Schuljahres auf die Draußenschule einließen, weil wir die Idee des Lehrens und Lernens an verschiedenen außerschulischen Bildungsorten sehr interessant finden und neuen Ideen aufgeschlossen gegenüber stehen.

Worum geht es?

Zur regulären Schulzeit erkunden und erwandern die Schüler einer Klasse unter Anleitung an einem Tag der Woche die nähere Umgebung zu einem speziellen Lehrplanthema des Heimat- und Sachkundeunterrichtes, wobei viele andere Unterrichtsfächer mit einfließen.

In enger Abstimmung mit dem jeweiligen Klassenlehrer werden vorher die Lernziele besprochen und der Vormittag geplant.

In verschiedenen Arbeitsgruppen und mit Unterstützung weiteren pädagogischen Personals, Celia Brückner und Jaqueline ….. seien hier genannt, erleben die Kinder der verschiedenen Klassenstufen einen abwechslungsreichen kurzweiligen Unterricht, den sie mit allen Sinnen erleben dürfen. Die Unterrichtsinhalte der Draußenschule werden von der Lehrkraft mit den Kindern in der Schule vor- und nachbereitet.

Die Klasse 4b unserer GS machte den Anfang. Am Ende der vier Projekttage lässt sich eine äußerst positive Bilanz ziehen. Die zu erarbeitenden Lehrplaninhalte sind präsent, es wurden tolle Gemeinschaftserlebnisse geschaffen, der Sinn für die Erhaltung und Wertschätzung unserer Natur wurde geschult, die Klasse ist weiter zusammengewachsen, sie waren an der frischen Luft und haben sich bewegt, was in unserer heutigen Zeit meistens zu kurz kommt. Kurzum, alle waren traurig, als die Zeit um war.

In einer Power Point Präsentation, die die vier Waldpädagogen Annett Hergeth, Celia Brückner, Jaqueline und Maik Meißner zum Abschluss in der Schule organisierten und ein paar kleinen Spielen, die den Wissensstand der Kinder zum Thema Wald testeten, verabschiedeten wir uns voneinander, jedoch nicht ohne eine erneute Verabredung. Vielen Dank für dieses gelungene Projekt!

Jana Förster im Namen aller Kollegen der Grundschule Uhlstädt