Titel Logo
Uhlstädt-Kirchhaseler Anzeiger
Ausgabe 2/2019
Aus der Gemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jahresrückblick der freiwilligen Feuerwehr Uhlstädt-Kirchhasel

Im vergangenen Jahr konnten einige wegweisende Anschaffungen für die Sicherheit der Bürger der Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel getätigt werden. So konnte in Beutelsdorf eine mobile Wassersperre stationiert werden. Diese kommt im Brandfall zum Einsatz und wird im fließenden Gewässer errichtet, sofern nicht genügend Löschwasser vorhanden ist. Ebenso kann die Wassersperre „Lenoir“ als Ölsperre eingesetzt werden.

Am Feuerwehrstandort Zeutsch konnte das in die Jahre gekommene LF8 (L/O) durch ein generalüberholtes Löschtruppenfahrzeug 8/6 ersetzt werden. Dies bringt einen großen Fortschritt, da die Kameraden bereits 600 Liter Löschwasser an Bord haben. Diese können sofort nach Eintreffen an der Einsatzstelle genutzt werden. Weiterhin wurde für die Löschgruppe Niederkrossen eine neue Tragkraftspritze angeschafft. Ein weiterer Meilenstein folgte, als im Dezember der Spatenstich für das neue Feuerwehrgerätehaus in Engerda erfolgt ist.

Die Personallage hingegen, hat sich im letzten Jahr weiter verschärft. So konnten im vergangenen Jahr 228 Kameradinnen und Kameraden verzeichnet werden. In 2015 waren hingegen noch 292 Mitglieder aktiv in der Einsatzabteilung. Ein Rückgang um etwa 22%! Somit entfallen statistisch etwa 10 Kameraden pro Feuerwehrstandort.

In der Jugendfeuerwehr werden 37 Kinder und Jugendliche an den Standorten Großkochberg und Uhlstädt betreut und ausgebildet.

Im letzten Jahr wurden die Kameraden zu insgesamt 86 Einsätzen gerufen. Die Einsatzzahl hat sich gegenüber 2017 (47) stark erhöht. Die Alarmierungen setzen sich wie folgt zusammen:

34 Alarmierungen zum Hilfeleistungseinsatz, dabei zwei Personen aus Zwangslagen gerettet

52 Alarmierungen zu Brandeinsätzen, dabei 36 Personen aus Zwangslagen gerettet

Zu den größten Einsätzen zählen der Gebäudebrand in Uhlstädt, sowie der Brand in Etzelbach. Auch überörtlich wurden einige Komponenten der im Gemeindegebiet stationierten Landkreistechnik zum Einsatz gerufen. So wurden Einsätze beim Waldbrand in der Nähe von Rittersdorf (Landkreis Weimarer Land) sowie ein Feldbrand nahe Freienorla (Saale-Holzland-Kreis) abgearbeitet. Auch zu einer Einsatzübung nach Königsee und Unterwellenborn wurden die Kameraden gerufen.

Unzählige Stunden wurden somit mit der Ausbildung/ Weiterbildung am Standort, auf Kreisebene und an der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Bad Köstritz verbracht. Ebenso gilt es die recht aufwendige Einsatznachpflege nach Einsätzen oder Ausbildungen zu betrachten.

Aufgrund des demografischen Wandels stehen wir, als Feuerwehr, vor großen Problemen was die personelle Situation betrifft. Sofern sich der obige Trend bezüglich der Personalentwicklung weiter fortsetzt, kann die Einsatzbereitschaft und die gesetzlich vorgeschriebene Hilfsfrist von zehn Minuten nicht mehr gewährleistet werden. Das bedeutet, dass im Einsatzfall späte oder gar keine Hilfe zu erwarten ist.

Aus diesem Grund hoffe ich, dass noch einige Bewohner der Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel den Weg zu uns finden und den Schritt ins Ehrenamt machen. Hier warten nicht nur Technik und Kameradschaft, sondern auch Freundschaften und jede Menge Spaß. Als Ansprechpartner stehe ich jederzeit unter den unten genannten Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

Abschließend möchte ich allen Kameradinnen und Kameraden sowie deren Unterstützern (Familie, Verein etc.) ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit aussprechen. Ohne dieses Engagement ist eine funktionierende Feuerwehr nicht möglich und die Sicherheit unserer Mitmenschen egal ob im Brandfalle oder der technischen Hilfe, nicht gegeben.

"Es entspricht der Lebenserfahrung, dass mit der Entstehung eines Brandes praktisch jederzeit gerechnet werden muss. Der Umstand, dass in vielen Gebäuden jahrzehntelang kein Brand ausbricht, beweist nicht, dass keine Gefahr besteht, sondern stellt für die Betroffenen einen Glücksfall dar, mit dessen Ende jederzeit gerechnet werden muss."

Ihre Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel.

Ortsbrandmeister Nico Freitag

Tel.: 01520/4546359

Mail: freitagnico@gmx.de