Titel Logo
Uhlstädt-Kirchhaseler Anzeiger
Ausgabe 2/2021
Vereine und Verbände
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Waldbadverein Rückersdorf

Rückblick auf das Jahr 2020

Das Jahr 2020 verlief einmal nicht so, wie wir es bisher gewohnt waren.

Das war Corona zuzuschreiben, wobei die Ungewissheit uns alle vor große Fragen stellte.

Es ging damit los: „Öffnen wir überhaupt, weil bereits im März der erste Lock Down begann.“ Oder: „Füllen wir lediglich das große Becken und verschieben wir die üblichen Maßnahmen“

Am Ende entschieden wir uns aber dafür, die geplanten Vorbereitungsarbeiten durchzuführen.

Und das erwies sich als richtig. Während in anderen Bädern die Besucherzahlen sich teilweise halbierten, so erreichten wir fast den Besucherdurchschnitt vergangener Jahre.

Im Verlaufe des Jahres mussten wir noch weitere Einschränkungen ertragen. So konnten wir keine der geplanten Großveranstaltungen durchführen. Und auch der genehmigte Freilicht-Kinoabend musste vom Vorführer kurzfristig abgesagt werden. Wir machten aber aus der Not eine Tugend und entschieden uns für ein Nachtbaden unter Flutlicht mit kulinarischer Begleitung. Und das kam bei unseren Besuchern, die trotzdem sehr zahlreich erschienen, sehr gut an.

Weiter mussten wie die von den Behörden erlassenen Pandemievorschriften strikt einhalten.

Dies bedeutete das Erstellen einer Corona-Hygiene-Ordnung, das organisatorische Umsetzen derselben sowie die Bereitstellung von Desinfektionsmitteln, Spendern und Infotafeln. Und es wurden auch erhebliche Forderungen an die Sanitärhygiene gestellt. Das warf weitere Fragen auf. Wie ist der wesentlich erhöhte Aufwand zu bewerkstelligen?, Wie erfolgt die Zugangskontrolle?, Wie verhalten sich die Besucher?, und ähnliche Fragen, die wir uns stellten.

Dank der Disziplin und Einsicht der Badebesucher und der strikten Kontrolle unseres Aufsichtspersonals sowie des verstärkten Einsatzes einzelner Vereinsmitglieder konnten bei uns durch die Behörde keine Verstöße gegen die Auflagen festgestellt werden. Natürlich gilt unser Dank auch wiederum den aktiven Helfern, Spendern und Sponsoren – das ist die wirksame Basis für die erfolgreiche Arbeit des Vereins.

Viele Besucher lobten den Einsatz unserer Mitglieder für unser Waldbad, das ist bei weitem nicht alltäglich. Die Vereinsmitglieder, die Rettungsschwimmer und der harte Kern der Helfer sicherten den Badebetrieb und sorgten für die technische und organisatorische Sicherstellung.

Jeder hat sich entsprechend seiner individuellen Möglichkeiten hier in die Abläufe eingebracht. Ob das die wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit war, der notwendige Umgang mit Behörden, die aktive Arbeit an den Projekten, das Bereitstellen von Technik und Material, die Suche nach Sponsoren oder das Zurückstellen persönlicher Belange.

Jetzt Einiges zu den Ergebnissen:

Es wurden im Wesentlichen die geplanten Investitionen umgesetzt. Der Kiosk wurde technisch und optisch aufgerüstet und eine Fläche für einen künftigen Eventplatz aufwändig gestaltet. Der Badebetrieb verlief ohne Vorkommnisse, Unfälle oder Verstöße gegen einschlägige gesetzliche Vorschriften. Durch die RS wurden einige kleine Blessuren, wie Insektenstiche oder leichte Abschürfungen, versorgt.

Es gab auch einige Kuriositäten, wie beispielsweise ins Wasser rollender Kinderwagen, wobei aber Kleinkind und Wagen rechtzeitig gerettet wurden.

Wir konnten, im Jahr 2020 ca. 5300 Besucher begrüßen. Das waren sowohl Tagesgäste, Jahreskartenbesitzer, aber auch Veranstaltungsbesucher, wie beispielsweise bei der vom Herzog und seinem Hofstaat inszenierten Wahlkandidatenvorstellung zur Bürgermeisterwahl.

Wiederum im Jahre 2020 konnten wir in zunehmender Zahl auswärtige Besucher registrieren, die uns auch viel Lob und Anerkennung aussprachen. Ebenfalls war der Badbesuch unserer örtlichen Vereine und Einrichtungen ungebrochen.

Es gab, wie die Jahre zuvor, die Möglichkeiten zur Gestaltung von Familienfeiern, Kindergeburtstagen und zur Übernachtung im eigenen Zelt oder im Tipi. Alles ist von Besuchern genutzt worden.

Neben etlichen Privatpersonen und Familien nutzte auch wieder das Unternehmen „Waldkinder Jena“e. V. in den Sommerferien in drei Durchgängen unser Waldbad und zeigte sich damit sehr zufrieden.

Unser Kiosk war auch in diesem Jahr ein Magnet. Teilweise kämpften an manchen Tagen unser Detlef und seine Helfer bis zur Auflösung um die Zufriedenheit der Gäste.

Trotzdem können wir mit der vergangenen Badesaison 2020 zufrieden sein. Obwohl auch das Wetter sich nicht so oft von seiner guten Seite zeigte. Es gab in der Saison nur ca. 20 Tage mit gutem Badewetter.

Nach der Öffnung am 1. Juni kamen die erste Woche keine Badegäste. An weiteren 23 Tagen ebenfalls kein einziger Badegast. An 10 Tagen kamen weniger als 15 Badegäste. Ab Mitte Juli dann wöchentlich 700 bis 1200 Badegäste wöchentlich bis Mitte August. Und das war es dann gewesen.Es gab wieder eine sehr gute Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere die Internet- und Facebook- Auftritte mit regelmäßigen Beiträgen zum Vereinsgeschehen sowie die Verankerung im Tourismuskonzept der Region.

Unsere gute wirtschaftliche und finanzielle Arbeit, denken wir, muss hier auch noch mal ausdrücklich erwähnt werden, denn viele öffentliche Bäder stehen vor bisher ungelösten finanziellen Problemen und drohender Schließung. Unseres nicht!

In unserem Verein konnten dagegen wesentliche Kosteneinsparungen durch Eigeninitiativen örtlicher Unternehmen, besonders von Kleinunternehmern, die sogar Mitglieder unseres Vereins sind, geleistet werden.

Wie z. B. durch uneigennützige und vereinsfördernde Aktionen unserer Vereinsmitglieder bei der Instandsetzung und dem Gestalten der Außenanlagen, Liegeflächen und Badebecken.

Wie durch fortwährenden Kampf um Fördergelder. Wie durch Gewinnung weiter aktiver Mitstreiter in unserem Verein, wie es uns in diesem Jahr wiederum gelungen ist.

Bereits wie in den Vorjahren ist im Waldbad eine amtliche Messstelle des TLUG installiert. Wir leisten zu den gemessenen Werten dann die Zuarbeit zu den Besucherzahlen und Besonderheiten.

Wir sehen uns zur Saisoneröffnung 2021! Bleibt gesund!

Waldbadverein Rückersdorf

Im Namen des Vereinsvorstandes