Titel Logo
Uhlstädt-Kirchhaseler Anzeiger
Ausgabe 5/2019
Amtlicher Teil (AT)
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Freistaat Thüringen - Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation

Flurbereinigungsbereich Gera

Az.: 2-6-0459 — Gera, den 16. April 2019

Anordnungsbeschluss

1. Anordnung des freiwilligen Landtauschverfahrens „Feldscheune Partschefeld"

Nach § 54 und § 64 des Landwirtschaftsanpassungsgesetzes (LwAnpG) vom 03. Juli 1991 (BGBl. I S. 1418), zuletzt geändert durch Artikel 40 des Gesetzes vom 23. Juli 2013 (BGBl. I S. 2586), wird das Verfahren für den freiwilligen Landtausch des unter 2. aufgeführten Grundstücks in der Gemarkung Partschefeld, Gemeinde UhIstädt-Kirchhasel, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, angeordnet.

Das Verfahren wird unter der Leitung des Thüringer Landesamtes für Bodenmanagement und Geoinformation (TLBG) Flurbereinigungsbereich Gera durchgeführt.

2. Grundstücke

Dem freiwilligen Landtausch unterliegt das Grundstück:

Gemarkung Partschefeld

Flur 2

Flurstück 298/7

3. Anmeldung von Rechten

Die Beteiligten werden aufgefordert, Rechte, die aus dem Grundbuch nicht ersichtlich sind, aber zur Beteiligung am freiwilligen Landtauschverfahren berechtigen, innerhalb von drei Monaten nach Bekanntgabe dieses Verwaltungsaktes beim

Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation

Flurbereinigungsbereich Gera

Burgstraße 5 in 07545 Gera

anzumelden.

Werden Rechte erst nach Ablauf dieser Frist angemeldet, so kann das TLBG Flurbereinigungsbereich Gera die bisherigen Verhandlungen und Festsetzungen gelten lassen.

Der Inhaber eines oben angeführten Rechtes muss die Wirkung eines vor der Anmeldung eingetretenen Fristablaufes ebenso gegen sich gelten lassen wie der Beteiligte, dem gegenüber die Frist durch Bekanntgabe des Verwaltungsaktes zuerst in Lauf gesetzt worden ist.

Gründe:

Das Verfahren zielt auf die Neuordnung von Eigentumsverhältnissen an Grundstücken auf denen vom Boden losgelöstes, selbstständiges Eigentum an Gebäuden und baulichen Anlagen existiert. Boden- und Gebäudeeigentümer haben sich auf eine Lösung verständigt und die Durchführung des Verfahrens nach dem § 54 Abs. 2 LwAnpG beim TLBG

Flurbereinigungsbereich Gera schriftlich beantragt. Dabei wurde glaubhaft dargetan, dass sich die Neuordnung einvernehmlich verwirklichen lässt.

Das Verfahren zur Neuordnung der Eigentumsverhältnisse nach dem 8. Abschnitt des Landwirtschaftsanpassungsgesetzes kann somit angeordnet werden.

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diesen Verwaltungsakt kann innerhalb einer Frist von einem Monat nach dem ersten Tag der öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch beim

Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation

Flurbereinigungsbereich Gera

Burgstraße 5 in 07545 Gera

erhoben werden.

Cöster

Referatsleiter Flurbereinigungsbereich