Titel Logo
Uhlstädt-Kirchhaseler Anzeiger
Ausgabe 6/2018
Informationen aus der Gemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Gemeinde beabsichtigt den Gebäudeleerstand mittels einer Förderrichtlinie einzudämmen

Im Gemeindegebiet gibt es viele junge Leute die geeignete Wohnbaugrundstücke suchen. Andererseits gibt es Gebäude die bereits seit längerer Zeit leer stehen. Die Suche nach geeigneten Gebieten zur Ausweisung und Erschließung von Bauplätzen wird aufgrund baurechtlicher Hürden und insbesondere der Flächenverfügbarkeit immer schwieriger. Nach dem Grundsatz „Innen- vor Außenentwicklung“ will die Gemeinde leerstehende Objekte wieder nutzbar machen und somit auch dem Bevölkerungsrückgang entgegenwirken. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 19.06.2018 den Beschluss gefasst mittels eines Leerstandkatasters die Grundstückspotentiale für eine Innenentwicklung ermitteln um anschließend über eine „Förderrichtlinie für Investitionen zur Nutzung vorhandener Bausubstanz“ zu entscheiden.

Ziel der beabsichtigten Förderrichtlinie ist es Bauherren finanziell zu unterstützen, die ein leerstehendes Gebäude übernehmen und für Wohn- und/oder Gewerbenutzung sanieren. Ebenso soll es möglich sein eine Förderung für Ersatzneubauten für leerstehende Gebäude zu bekommen.

In den nächsten Monaten wird durch die Verwaltung ein Leerstandskataster erstellt. Hierzu bitten wir um Ihre Mithilfe. Sollten Sie ein leerstehendes Objekt kennen, bitten wir um Hinweis an die Bauverwaltung unter 036742/670-790 oder -791. Die Hinweise werden vertraulich behandelt und nur anonymisiert weiter verarbeitet.

Mittels des Leerstandkatasters können dann potentielle Bauherren zielgerichteter an die jetzigen Eigentümer vermittelt werden.

Hübler

Bürgermeister