Titel Logo
Uhlstädt-Kirchhaseler Anzeiger
Ausgabe 8/2020
Leserpost
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Ferienzeit 2020

Erst der Schriftkram, dann der Spaß.... so ein Artikel in der OTZ vom Freitag, den 14.08.2020. Alle Eltern, deren Kinder an der Ferienzeit vom 10.08.2020 - 14.08,2020 teilgenommen haben, möchten Dankeschön sagen! Das Dankeschön gilt allen, die für die Idee, die Unterstütung und Begleitung in dieser Woche ein ganz, ganz tolles regionales Programm in unserer Gemeinde für unsere Kinder zusammengestellt haben. Vorallem möchten wir Frau Löhmer, von der Gaststätte "Zum Goldenen Roß" für die tolle Bewirtung danken. Im Kindermund.... ach wir kriegen heute wieder lecker Essen vom Roß!

Die Neugier wurde bei den Grundschulschülern schon durch den erstellten Flyer geweckt. Nach Anmeldung und Entrichtung der Teilnahmegebühr konnte der Spaß beginnen. Ein Sport-Spiele-Tag, Naturerlebnisse, Baden im Rückersdorfer Bad, ein Schloss-Tag, in Großkochberg und eine Wanderung zum Kienberg über die Sommerberge. Unsere Kinder waren nicht wiederzuerkennen. Eigenständig wurde er Wecker gestellt, damit man nicht zu spät am Treffpunkt ist, der Rucksack wurde von alleine gepackt und abmarschbereit an die Tür gestellt, der Plan für den nächsten Tag mit voller Begeisterung den Eltern vorgelesen und vor dem Schlafengehen, die Erlebnisse des Tages anschaulich erklärt und dabei schauten wir Eltern in überglückliche Kinderaugen.

Unsere Kinder hatten soviel Spaß und Freude, das den meisten gar nicht bewußt war, das die Ferienzeit mit dem 14.08.2020 endete.

Das, was hier unsere Gemeinde für unsere Kinder ermöglicht hat, ist eine ganz tolle Errungenschaft, die es zu erhalten lohnt!! Da es laut Buschfunk schon Anmeldungen für 2021 gibt, wird unsere Gmeinde da auch nicht drumherum kommen. Falls notwendig, die Unterstützung der Eltern ist auf jeden Fall gegeben. Vielen herzlichen Dank nochmals an alle Beteiligten für die Ferienzeit 2020, in der unsere Kinder eine unbeschwerte Zeit genießen konnten sagen die Eltern der Kinder.