Titel Logo
Ingelheimer Kurier
Ausgabe 1/2019
Titelseite in 4C
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Grußwort für das neue Jahr 2019

Liebe Ingelheimerinnen und Ingelheimer,

das Jahr 2018 liegt hinter uns und ein sicher ebenso spannendes und aufregendes Jahr 2019 hat begonnen. Der Jahreswechsel ist die Gelegenheit zurückzublicken auf das was war, aber mehr noch nach vorne zu schauen auf das, was uns an Aufgaben, Herausforderungen und Chancen erwartet.

Das Jahr 2019 wird in mehreren Hinsichten ein besonderes Jahr für unsere Stadt. Am 1. Juli 2019 werden wir rund 10.000 neue Bürgerinnen und Bürger in Ingelheim begrüßen. Mit der Eingemeindung von Heidesheim und Wackernheim, die an diesem Tag vollzogen wird, wächst unsere Stadt erheblich. Der Prozess des eigentlichen Zusammenwachsens und Zusammengehören ist damit aber keineswegs abgeschlossen, sondern er beginnt dann erst. Die Gestaltung und Entwicklung der vielen Potenziale und Chancen, die die beiden neuen Stadtteile mitbringen, wird eine interessante und herausfordernde Aufgabe werden, der wir uns, zum Wohle der neuen Stadtteile und der gesamten Stadt Ingelheim, mit ganzer Kraft widmen werden.

Auch die städtebauliche Weiterentwicklung und die bedarfsgerechte Fortentwicklung unser Infrastruktur und unserer Hilfsangebote wird im neuen Jahr weiter vorangetrieben. Eine hohe Priorität hat dabei die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Die im letzten Jahr erstellte Wohnraumbedarfsanalyse hat uns hierzu wichtige Informationen geliefert und zeigt, dass wir hier erhebliche Anstrengungen werden unternehmen müssen. Es stehen aber auch viele Bauprojekte wie die zentrale Feuerwache, die Museumserweiterung, eine neue Kindertagesstätte oder die Sanierung der Präsident-Mohr-Schule an. Im Frühsommer wird der Winzerkeller fertiggestellt werden, ein besonderes Objekt der eigenen Ingelheimer Weinbaugeschichte, das weit über unsere Grenzen hinaus ausstrahlen wird und auf das wir uns alle freuen.

Die Sauberkeit in unserer Stadt ist mir eine besondere Herzensangelegenheit. Zunehmend achtlos weggeworfener Müll prägt leider unser sonst so aufgewertetes Stadtbild zunehmend negativ. Mit einer umfangreichen Kampagne wollen wir auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen mit dem Ziel, hier eine Verhaltensänderung zu erreichen. Ich appelliere an alle Bürgerinnen und Bürger, hier positiv zur Müllvermeidung und zur Verbesserung unseres Stadtbildes beizutragen.

Mit neuen Bürgerkonferenzen in unseren Stadtteilen setzen wir den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Weiterentwicklung der „neuen“ Stadt Ingelheim und insbesondere Ihrer Stadtteile in 2019 weiter fort. Wie sollen sich die einzelnen Stadtteile entwickeln, welche Infrastruktur und welche wohnortnahen Angebote und Hilfestellungen werden benötigt und was kann der jeweilige Stadtteil zur Gesamtstadt Ingelheim beitragen, sind dabei wichtige Fragestellungen.

Bei all dem wird unser Gemeinwesen nur erfolgreich sein können, wenn sich auch weiterhin Menschen ehrenamtlich für die Gemeinschaft engagieren. Das ist in unserer Stadt und in einem besonders beeindruckenden Maße, gerade in unseren zukünftigen neuen Stadtteilen der Fall. Deshalb geht mein besonderer Dank an die vielen ehrenamtlich engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürger, die mit ihrer Arbeit zur Attraktivität unserer Stadt und zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beitragen.

Ich wünsche Ihnen allen für das neue Jahr Gesundheit, Zufriedenheit, Glück und Erfolg und freue mich auf viele interessante Begegnungen.

Ihr Ralf Claus

Oberbürgermeister

Stadt Ingelheim am Rhein