Titel Logo
Ingelheimer Kurier
Ausgabe 20/2022
Nachrichten aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Der Ortsvorsteher Wackernheim informiert

Liebe Wackernheimerinnen und liebe Wackernheimer,

am 27.4.2022 hatten wir unsere Ortsbeiratssitzung, über die ich gerne informiere.

Junger Rat:

Nach Ablauf der zweijährigen Amtszeit unseres Jungen Rates und einer - Pandemie bedingten - Verlängerung um zwei Jahre konnten wir in der Präsenzsitzung den - alten - Jungen Rat verabschieden. Dabei hat Bürgermeisterin Eveline Breyer das ehrenamtliche Engagement des Jungen Rates gewürdigt. Ganz besonders hob sie hervor, dass der Junge Rat etwas Besonderes und einzigartig im Stadtgebiet ist. Im Namen des Ortsbeirates haben wir uns für das Engagement mit einer Silbermünze bedankt. Gesondert wurde das Engagement von Carl Riemer als Vorsitzender des Jungen Rates hervorgehoben. Er war für alle Themen offen, hat Ideen eingebracht und uns in der Ortsverwaltung auch schon das ein oder andere Mal vor sich „hergetrieben“.

Alle waren wir uns darin einig, dass wir uns freuen würden, wenn dieser Junge Rat auch weiterhin politisch im Sinne des Ortsteils mitarbeitet.

Grundstück „In den 30 Morgen“:

Bekanntlich wurde im Dezember das ehemalige gemeindeeigene Grundstück im Neubaugebiet „In den 30 Morgen“ an die Wohnungsbaugesellschaft Ingelheim (WBI) verkauft. Nur vier Monate danach wurde uns ein erster Entwurf durch den Architekten, Andreas Fülber und dem Geschäftsführer der WBI, H Franz Göbel vorgestellt. Der Entwurf schlägt eine Bebauung auf dem ca 1950 qm großen Grundstück mit 22 Wohneinheiten vor. Der Entwurf fand bei allen Fraktionen Zustimmung aufgrund der kleinteiligen - zweigeschossigen - Gebäude, die durch Hoftore verbunden werden. Auffallend ist der gemeinsame Außenbereich mit viel Grün. In den nächsten Schritten ist auf der Basis der Wirtschaftlichkeit und im Hinblick auf die - bezahlbare - Vermietung zu entscheiden, wie groß die geplante Tiefgarage ausfallen soll und zu klären ist, ob KFW-Fördermöglichkeiten abgerufen werden können.

Erhaltungs- und Gestaltungssatzung:

Mit zwei Enthaltungen wurde der Modifizierung der Erhaltungs- und Gestaltungssatzung in Bezug auf die Errichtung von PV Anlagen zugestimmt. Ebenso wurde die Anpassung an die Satzungen der Stadt Ingelheim, die nach dem Fusionsvertrag bis 2025 erfolgen muss, genehmigt.

Mitteilungen:

Wie derzeit jeder sehen und erleben kann, werden die angekündigten Schürfungen durchgeführt. Entgegen der ursprünglichen Planung können durch ein besonderes Engagement der bauausführenden Fa. Schnell die Straßensperrungen mit Ampelgeführten Umleitungsstrecken bis auf eine Sperrung (Heerstr.) reduziert werden.

Bekanntlich werden die Gutachten in die Ausschreibung für den Straßenausbau eingearbeitet.

Derzeit führen wir Gespräche und Verhandlungen mit Glasfaseranbietern, dem LBM (Bauherr), der Kreisverwaltung und der Stadt, um die Verlegung von Leerrohren für den Glasfaserausbau in die Ausschreibung mit einzubauen.

Kerb:

Zwischenzeitlich sind alle Genehmigungen für das Betreiben der Kerb beantragt bzw. schon teilweise eingegangen.

Wenn unser Ortsteil wieder festlich geschmückt wird feiern wir vom 10.6. bis 13.6.2022 unsere Kerb.

Unsere Kerbejahrgänge bieten am Freitag, 10.6. in der TSV Halle eine Kerbedisco an und werden sicherlich klarstellen, wem die Kerb gehört und den Kerbebaum bewachen.

Unserem Brauchtum und der Tradition folgend wird die Kerb mit dem Aufstellen des Kerbebaumes am Samstag, den 11.6. um 14:30 Uhr eröffnet.

Wir werden unsere traditionellen Öffnungen der Gärten und sonntags die Flaniermeile in der Bornstr haben. Wer historisches Kennenlernen will, kann an Führungen durch den Ort teilnehmen. Der Reiterverein führt Sonntagnachmittag auf dem Reitplatz ein Reiterspiel auf. Unsere Vereine und private Anbieter sind dafür bekannt, dass sie ausreichend für unser leibliches Wohl sorgen und der Kerbeplatz wird in bekannter Form besetzt sein. Über die Tage verteilt spielen unterschiedliche Bands.

Die diesjährige Ausstellung im Rathaus richtet unsere Feuerwehreinheit aus, die ihr 125jähriges Bestehen (16./17.9.) feiert.

Nach dem Leberklöße-Essen in unseren Restaurants spielen die Wackernheimer Musikfreunde zum Ausklang am Montagabend auf.

Bitte beachtet, dass vom Freitag 10.06. abends bis Sonntag 12.6. abends die Linie 56 nur die Haltestellen in der Mainzer Straße (Große Hohl) anfährt. Der PKW Verkehr wird über die bekannten Strecken umgeleitet, so dass der Bereich rund um den Dorfplatz der Kerb gehört.

Anfragen:

Wegen einer Werbeaktion eines privaten Unternehmens, das Bezug auf die Stadtverwaltung nahm fragte die Fraktion B90/die Grünen an, ob die damit verbundene Papierverschwendung durch einsetzen von digitalen Medien unterbunden werden kann. Die Stadtverwaltung hat zwischenzeitlich mit dem Unternehmen Kontakt aufgenommen.

Im Dezember 2019 hatte der Ortsbeirat beschlossen, eine Machbarkeitsstudie zur Realisierung eines Quartierwärmekonzeptes durch die Stadtverwaltung in Auftrag zu geben. Nachdem Sachstand fragt die Fraktion B 90/die Grünen. In den Gremien der Stadt wurde beschlossen, dass ein erstes Pilotprojekt im Hinblick auf den Ausbau der Präsident Mohr Schule in Ingelheim angegangen wird. Danach folgt das Quartierskonzept in Wackernheim rund um das Dorfgemeinschaftshaus.

Anträge:

Wegen den ständigen Lärmbelästigungen durch überfliegende Kleinflugzeuge vom Flughafen Layenhof war im Fluglärmbeirat des Zweckverbandes beschlossen worden, dass ein Bürgertelefon zur Mitteilung von Beschwerden durch die Flughafenbetreibergesellschaft eingerichtet und im Kurier veröffentlicht wird.

Der Antrag der Fraktion B90/die Grünen wurde angenommen, dass diese Telefonnummer im Kurier veröffentlicht wird. Die Telefonnummer für das Bürgertelefon wird zwischenzeitlich im Ingelheimer Kurier auf der Seite zwei bekanntgegeben.

Die Telefonnummer für das Bürgertelefon zur Abgabe von Beschwerden an die Betreibergesellschaft lautet:

06131- 5545059

Die Fraktion B90/die Grünen beantragt die Planung und Entwicklung eines Friedwaldes. Dieser Auftrag wurde nach Diskussion und Abstimmung an die Stadtverwaltung erteilt. Da das Bestattungsrecht in Rheinland-Pfalz sehr strenge Vorgaben für Baumbestattungen vorgibt, muss eine sorgfältige Prüfung vorgenommen werden.

In diesem Zusammenhang wurde darüber berichtet, dass auf dem Friedhof nach Abstimmung mit der Aktiven Seniorengruppe die befallene Hecke zum Nachbargrundstück entfernt wurde. Der Friedhof sowie die Lagen der Gräber wurden neu vermessen und in der Vorbereitung ist die Überplanung des Friedhofes. Unter Einbindung der Aktiven Seniorengruppe sollen z.B. die Urnengrabstätten aufgrund der vorhandenen Kapazitäten neu strukturiert werden.

Wir haben nach wie vor 21 ukrainische Bürgerinnen und Bürger in Wackernheim. Allen Bürgerinnen und Bürger bieten wir im Rathaus eingesammelte Kleider an.

Einen besonderen Dank gilt den Betreibern des Restaurants „Zur Speisekammer“. Hier werden dienstags und samstags kostenlose Mittagstische angeboten.

Dank einer Spende durch die RaBe Energiegenossenschaft haben wir auf dem Dorfplatz neben der Elektrostation der Rheinhessischen eine Fahrradreparaturstation. Die Teilnehmer des Stadtradelns haben aufgrund ihrer besonderen Leistung diese Station erhalten und diese an den Ortsteil gespendet. Vielen Dank dafür.

Hinweise:

Am 19.5. referiert Gisela Bräuninger im DGH über das Thema „Hitze - Gefährdung der Gesundheit“. Da das Thema von der Gefährdung bis zu den erforderlichen Maßnahmen an Bedeutung gewinnt, empfehle ich eine Teilnahme.

Wir haben in unserem Ortsteil viele ehrenamtliche Helfer für unterschiedliche Aufgaben und Themen. U.a. betreuen Einige Grünflächen und städtische Teiche. Die Aufgaben werden ehrenamtlich durchgeführt, so dass keine Erkennungsmerkmale wie z.B. Uniformen oder Visitenkarten dafür ausgegeben werden. Aus gegebenen Anlass haben wir die Bitte, dass bei Rückfragen wieso z.B. ein Teich mit Wasser befüllt wird, nicht mit Androhungen argumentiert, sondern in der Ortsverwaltung nachgefragt wird. Unsere Telefonnummer: 06132- 8977885.

Viele Grüße und bis spätestens zur Kerb

Dieter Berg