Titel Logo
Ingelheimer Kurier
Ausgabe 28/2020
Nachrichten aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sebastian Münster – Der Mann vom Hundertmarkschein

Am Sonntag, 12. Juli um 11 Uhr, führt der Ingelheimer Gästeführer Dr. Klaus Peter Wörns durch die „Sebastian-Münster-Abteilung“ im Museum bei der Kaiserpfalz Ingelheim. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist bis Freitag, 10. Juli eine Anmeldung im Museum erforderlich, unter Telefon 06132 - 714701. Die einstündige öffentliche Führung kostet 2 Euro zuzüglich 2 Euro Eintritt in die Ausstellung.

Heute kennen Sebastian Münster, den Universalgelehrten, Kosmografen und Hebraisten aus Ingelheim, der 1552 in Basel der Pest zum Opfer fiel, nur noch wenige. Mit Fug und Recht wird er als größter Sohn Ingelheims bezeichnet. Obwohl er seine Heimat schon in jugendlichem Alter verließ, hat er seine Herkunft zeit seines Lebens nie vergessen und Ingelheim in seinen Publikationen verewigt. Das Museum bei der Kaiserpfalz plant schon lange eine eigene Sebastian-Münster-Abteilung in einem Erweiterungsbau. Bis zur Umsetzung dieses Plans bleibt die Studioausstellung aus dem Reformationsjahr 2017 „‘Munster gefelt mir wol‘ - Sebastian Münster und Martin Luther" in leicht abgeänderter Form als vorläufige Sebastian-Münster-Abteilung bestehen. In ihr werden die Berührungspunkte zwischen Sebastian Münster und Martin Luther aufgezeigt.

Da es wegen der Corona-Pandemie zu kurzfristigen Programmänderungen kommen kann, bitten wir Sie, sich vor dem Besuch der Veranstaltung zu informieren, mit einem Anruf im Museum oder auf unserer Website www.museum-ingelheim.de