Titel Logo
Ingelheimer Kurier
Ausgabe 36/2020
Titelseite in 4C
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Faire Interkulturelle Woche 2020: „Zusammen leben, zusammen wachsen!“

Gerade in Zeiten von Corona will die Stadt Ingelheim sich unmissverständlich für Respekt und gleichberechtigte Teilhabe, Frieden und eine gemeinsame Zukunft einsetzen. Deshalb findet die Faire Interkulturelle Woche auch in diesem Jahr vom 12. bis 20. September statt.

Nun schon zum dritten Mal wird in Ingelheim die „Interkulturelle Woche“, eine bundesweite Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie, mit der „Fairen Woche“, einer Initiative des Forums Fairer Handel, in Kooperation mit TransFair e.V. und dem Weltladen Dachverband e.V., verbunden. Unter dem Motto „Zusammen leben – zusammen wachsen!“ zeigt die diesjährige Interkulturelle Woche, welche Bedeutung eine solidarische Grundhaltung in unserer Gesellschaft hat. Dabei dreht sich bei der Fairen Woche alles um das Thema: "Fair statt mehr. #Fairhandeln für ein gutes Leben". Durch die Verknüpfung der beiden Themenwochen soll das solidarische Handeln in den Mittelpunkt gerückt werden. Denn auch in einer Krise soll niemand, unabhängig von Herkunft oder sozialem Status, zurückgelassen werden.

Das städtische Migrations- und IntegrationsBüro (MIB) hat die Veranstaltungen koordiniert und das Programm in einer Broschüre veröffentlicht. Das Heft liegt in Geschäften und öffentlichen Institutionen aus und ist auf der Internetseite unter www.ingelheim.de/interkulturelle-woche abrufbar. Das MIB freut sich, eine große Anzahl ganz unterschiedlicher Angebote für Jung und Alt anbieten zu können, die sich mit unserem Zusammenleben in Vielfalt auseinandersetzen. An dieser Stelle der Dank den zahlreichen Vereinen, Institutionen und Initiativen, die sich trotz gegebener Umstände engagiert haben und mit ihrer Kreativität und ihren Angeboten das Programm der Fairen Interkulturellen Wochen erst möglich machen.

Einige Angebote, die im Programmheft noch aufgelistet sind, mussten coronabedingt abgesagt oder verändert werden. Alle Änderungen sind auf der städtischen Internetseite dokumentiert. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 06132 782 321 oder per E-Mail an integration@ingelheim.de.