Titel Logo
Ingelheimer Kurier
Ausgabe 4/2021
Nachrichten aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„One Billion Rising”: am 14. Februar ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen

„One Billion Rising“ (englisch für „eine Milliarde erhebt sich“) ist eine weltweite Kampagne, die sich für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung einsetzt. Die eine „Milliarde“ deutet auf eine UN-Statistik hin, laut der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung wird.

Die Kampagne ruft weltweit am Sonntag, 14. Februar, auf, zu tanzen und sich zu erheben, um das Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen zu fordern. Auf diese Weise zeigen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre kollektive Stärke und ihre globale Solidarität über alle Grenzen hinweg. Da pandemiebedingt nicht gemeinsam auf den Straßen und Plätzen getanzt werden kann, finden bereits im Vorfeld Aktionen über Social-Media-Kanäle statt. Außerdem wird in der „analogen Welt“ in Ingelheim auf dem Sebastian-Münster-Platz am Samstag, 13. Februar, während des Wochenmarktes mit einer Installation auf die Kampagne aufmerksam gemacht. Am 14. Februar werden schließlich die Videostatements und Tanzvideos veröffentlicht. Diese können die Ingelheimerinnen und Ingelheimer teilen, um auf das Thema Gewalt an Mädchen und Frauen aufmerksam zu machen.

Weitere Informationen zum Aktionstag und zu den Aktivitäten auf den Social-Media-Kanälen gibt es auf der Internetseite www.onebillionrising.de.

Bei Fragen und Anregungen steht die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ingelheim per E-Mail an gleichstellungsbeauftragte@ingelheim.de oder telefonisch unter 06132 515 86 42 zur Verfügung.