Titel Logo
Ingelheimer Kurier
Ausgabe 41/2020
Nachrichten aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Interkulturelle Stadtführung gut besucht

Passend zum Thema „In der Badewanne lernt man nicht schwimmen“ wärmte die Spätsommersonne die Teilnehmer der bis auf den letzten Platz ausgebuchten Interkulturellen Stadtführung. Das Kooperationsprojekt des Museums bei der Kaiserpfalz, des Migrations- und IntegrationsBüros sowie des Beirats für Migration und Integration war erstmalig in Heidenfahrt zu Gast. Unter der Leitung Kulturwissenschaftlerin Dr. Nicole Nieraad-Schalke erforschte die interessierte Gruppe am Flussufer die Freuden und Gefahren des Rheins für frühere und heutige Bewohner. Ihr zur Seite stand der Lokalhistoriker Walter Schleuß, der seine Heidesheimer Expertise zur Verfügung stellte. Robert Enderle, 1. Vorsitzender der Natur- und Wassersportfreunde Heidesheim e. V., beleuchtete unter anderem die Rolle des Vereins im Kontext der Heidenfahrter Rheinufergestaltung 2003/04 und präsentierte das dortige Vereinsgelände. Die Veranstaltung führte am Strand entlang bis zur Königsklinger Aue und nahm zudem den Damm als Zeichen für den lokalen Hochwasserschutz in den Fokus. Regina Barroso da Silva aus Brasilien und Doyin Obembe aus Nigeria berichteten anekdotenhaft von der Schwimmkultur in ihren Heimatländern. Moderner "Nichtschwimmer"-Hiphop, brasilianische Sagen und türkisches Pfirsichgebäck rundeten die sommerliche Open-Air-Veranstaltung im neuen Ingelheimer Stadtteil ab.