Titel Logo
Ingelheimer Kurier
Ausgabe 43/2020
Veranstaltungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Die Absturzstelle eines amerikanischen Bombers im Ingelheimer Wald

Der Historische Verein Ingelheim lädt ein zu einem vom 06.10.2020 auf Montag, 26.10.2020, 19:00 Uhr verschobenen Vortrag von Herrn PD Dr. habil. Peter Haupt, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, in das Weiterbildungszentrum (WBZ), Fridtjof-Nansen-Platz 1, großer Saal.

Vor 77 Jahren, am 17. August 1943, stürzte im Ingelheimer Wald, 870 Meter süd-südöstlich der Emmerichshütte, bei Stromberg / Rheinböllen, ein amerikanischer Bomber vom Typ Boeing B-17F „Flying Fortress“ / „Fliegende Festung“ ab. Das Flugzeug war auf dem Weg nach Schweinfurt über dem Soonwald abgeschossen worden. Die zehnköpfige Besatzung konnte sich retten und geriet in Gefangenschaft. Reste des Flugzeugs wurden inzwischen geborgen. Peter Haupt betrachtet die Bedeutung des Platzes als Kulturdenkmal für die Allgemeinheit und die Bedrohung der Überreste durch Raubgräber und „Vermisstenforscher“ aus verschiedenen Blickwinkeln heraus.

Aufgrund der Corona bedingten Auflagen ist eine vorherige Anmeldung mit Angabe von Namen, Adresse, Tel.-Nr., Email wegen der beschränkten Platzzahl bis zum 21.10.2020 bei Cornelia Peters, Tel. 06132 -57253 erforderlich, da ansonsten kein Einlass in das WBZ möglich ist. Weitere Informationen stehen auf der Webseite www.histvereiningelheim.de