Titel Logo
Ingelheimer Kurier
Ausgabe 8/2021
Nachrichten aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

MGH Aktuell

Mehrgenerationenhaus (MGH) Ingelheim; Matthias-Grünewald-Str. 15;

Tel. 06132 898040; info-mgh(at)ingelheim.de;

weitere Infos: www.mgh-ingelheim.de, auf Facebook unter https://www.facebook.com/MGHIngelheim oder Instagram mit Benutzernamen: mghingelheim

Aktuell

FiM-Monatsthema im März „Herbstlaub“

Die Fotogruppe im Mehrgenerationenhaus (FiM) ist auch in Corona-Zeiten aktiv und diskutiert Mitgliederfotos zu ausgewählten Monatsthemen. Das MGH präsentiert diese Fotos auf seiner Homepage www.mgh-ingelheim.de. Für Fotografen*innen zählt der Herbst mit seiner Farbenpracht in der Natur zu den schönsten Momenten im Jahresverlauf, bietet sich als lohnenswertes Fotomotiv an. Im Herbst 2020 hat sich die Fotogruppe auf die bunten Blätter und speziell „fallendes Laub“ als fotografisches Monatsziel konzentriert. Nachdem der letzte Herbst mit sonnigen und eher windstillen Tagen verwöhnte, war es fast unmöglich, „fallendes Laub“ realistisch abzulichten. Durch verschiedene „Laub-Wurftechniken“, durch Fotografieren aus ungewöhnlichen Blickwinkeln und Aufnahmen von gefallenen Blättern im interessanten Umfeld, ist dann eine Vielzahl von sehenswerten Bildern entstanden.

Beratungsangebot für Wiedereinsteiger in den Beruf

Für alle, die eine Lösung zum Wiedereinstieg in den Beruf suchen, bieten die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt von der Agentur für Arbeit Mainz, eine telefonische Sprechstunde in Kooperation mit dem MGH an. Infos bei Nurgün Cakmak unter Tel. 06132/787-6054 oder Sandra Thomson, Tel. 06131/248-283.

Fragen zum Alltag mit dem Baby

Wer Fragen rund um das Verhalten, Schlafverhalten, zur Beikost, Entwicklung seines Babys hat, kann Freitag, 5. März um 9.30 Uhr online einen offenen Elterntreff besuchen. Hier kann man Familien mit Säuglingen kennenlernen, sich austauschen oder Jutta Pipper und die bindungsorientierte Beratung kennenlernen. Fragen, Tipps und Empfehlungen werden in und mit der Gruppe besprochen. Die Kosten für dieses Angebot werden von der Kreisverwaltung Mainz-Bingen getragen, finden in Kooperation mit dem MGH statt. Anmeldung bei Jutta Pipper, Beratungspraxis, Schreiambulanz per Mail an kurse(at)eeh-beratung.de oder Tel. 06132 897780.

Verlängert: Island im Winter

Höhepunkte einer außergewöhnlichen geologisch-fotografischen Rundreise

Island im Winter bedeutet: Viel Schwarz-Weiß mit zarten Pastelltönen im Eis, dichte Wolkendecken, aber auch strahlend blauer Himmel über den Gletschern und ein spektakuläres Feuerwerk am Nachthimmel, wenn die Wolkendecke die Polarlichter frei gibt, klirrende Kälte, aber auch sonnige Temperaturen von 8° Celsius auf den Gletschern und Schneestürme mit 160 km/h im Hochland, absolute Ruhe und glasklare Luft, aber auch ständiges Zischen und Brodeln sowie Schwefeldämpfe in den vulkanisch aktiven Regionen. Während im Süden Geysire, imposante Wasserfälle, Pseudokrater und Gletscherseen Geologen beeindrucken, sind es die vielfarbigen geothermalen Phänomene in der Region Myvatn-See und im Hochland die grandiosen Polarlichter, die den Fotografen faszinieren.

Den Höhepunkt bildet eine 3-tägige Tour mit Superjeeps über Geröllfelder ins verschneite Hochland mit Flussdurchquerungen, Fahrt über die Gletscher und noch warmen Lavaströme sowie der Besuch des Askja-Vulkans. Grandiose Wasserfälle und alte Torfkirchen im Norden führen schließlich in die Hauptstadt Reykjavik, die mit alter und neuer Architektur fasziniert. Die virtuelle Ausstellung des Diplom-Geologen Dr. Ulrich Maier-Harth kann über die Homepage des MGH unter www.mgh-ingelheim.de aufgrund der guten Resonanz bis zum 31. März geöffnet werden.

Corona-Impfung

Unterstützung bei der Anmeldung für die Corona-Impfung sowie Fahrdienste durch die Stadt Ingelheim, Vereine und soziale Institutionen

Die Impfungen finden im Impfzentrum in der Konrad-Adenauer Straße 51/5, der früheren Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende, statt. Alle Informationen im Überblick gibt es im Internet unter www.impftermin.rlp.de.

Für einige Menschen ist die Anmeldung für die Impfung nicht einfach. Die Stadt Ingelheim bittet daher alle Ingelheimerinnen und Ingelheimer, ihre Angehörigen oder Nachbarinnen und Nachbarn dabei zu unterstützen. Menschen, die selbstständig keine Unterstützung finden können, werden gebeten, sich bei der Nachbarschaftshilfe unter der Telefonnummer 06132 898040 im Mehrgenerationenhaus zu melden. Hier wird eine entsprechende Unterstützung gewährleistet.

Für Personen mit Migrationshintergrund stehen die Mitarbeiterinnen der Stabsstelle für Vielfalt und Chancengleichheit für Fragen zur Verfügung. Fragen können telefonisch unter 06132 782361 oder per E-Mail an integration@ingelheim.de gestellt werden. Ebenfalls können Gemeindedolmetscherinnen oder Gemeindedolmetscher organisiert werden.

Fahrdienste:

Es ist uns gelungen, allen Ingelheimerinnen und Ingelheimern, die über 70 Jahre oder Menschen mit Beeinträchtigungen sind und nicht selbständig zu ihrem Impftermin fahren können, durch den Einsatz von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern einen kostenlosen Fahrdienst anzubieten. Diese Fahrdienste finden unter Beachtung der bestehenden Hygienevorschriften statt.

In Heidesheim, Uhlerborn und Heidenfahrt kümmern sich:

Ortsvorsteherin Silvia Klengel, Telefon 06132 8981801 oder per E-Mail an ortsvorsteher.heidesheim@ingelheim.de;

AWO Heidesheim, Telefon 06132-8 98 86 33 oder per E-Mail an info@awo-heidesheim.de. Das Awo-Angebot läuft montags bis freitags.

In Wackernheim kümmern sich:

Ortsvorsteher Dieter Berg, Telefon 06132 8977885 oder per E-Mail an ortsvorsteher.wackernheim@ingelheim.de

TSV Wackernheim, Thomas Grosser, Telefon 06132 57239 oder an per E-Mail an tgrosser@t-online.de

In Ober-Ingelheim und Groß-Winternheim kümmern sich:

Mütter- und Familienzentrum (MütZe) Tel. 06132 71449010 oder per E-Mail an Kontakt@muetze-ingelheim.de

Ortsvorsteher Christian Lebert per E-Mail an ortsvorsteher.grosswinternheim@ingelheim.de

In Frei-Weinheim, Sporkenheim, Ingelheim-West und Nieder-Ingelheim kümmert sich:

Mehrgenerationenhaus (MGH), Telefon 06132 898040 oder per E-Mail an info-mgh@ingelheim.de

Die Stadtteilkümmerer sind erste Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in allen Stadtteilen und stehen nicht nur Seniorinnen und Senioren zur Seite. Sie stellen Kontakte her und helfen unterstützend und sind für Sorgen und Nöte in Ingelheim da.

Stadtteilkümmerer für Frei-Weinheim / Sporkenheim:

Marco Rockert

Telefon 06132 805823

Stadtteilkümmerer für Ingelheim-West:

Dorothea Priesmeyer

Telefon 0151 568 60243

Stadtteilkümmerer für Nieder-Ingelheim:

Ingrid Feser

Telefon 06132 1433

Stadtteilkümmerer für Ober-Ingelheim:

Wolfgang Stwrtetschka

Telefon 0160 3767818

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Mehrgenerationenhauses hoffen damit einen guten Beitrag zu leisten, allen schnellstmöglich zu einer Impfung zu verhelfen. Wenn weitere Unterstützung benötigt wird, können Anfragen dazu jederzeit telefonisch unter 06132 898040 oder per E-Mail an info-mgh@ingelheim.de gerichtet werden.

Spiele sammeln

Wir spielen unser ganzes Leben, von Fingerspielen im Babyalter, über Fang- und Versteckspiele während der Kindheit und Partyspiele in der Jugend bis hin zu Brettspielen mit den eigenen Kindern und Kartenspielen mit den Enkeln, um nur einiges zu nennen.

Das Team des Mehrgenerationenhauses sucht Lieblingsspiele und Spiele, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Schicken Sie uns eine Liste mit ihren Favoriten, Spiele für drinnen und draußen, Spiele für große Gruppen oder solche, die man alleine spielen kann, Spiele aus aller Welt und von früher, Abzählreime, Singspiele, alles, was ihnen rund ums Spielen einfällt. Beschreiben sie für uns Spiele, die man nicht mehr so kennt oder die nur in ihrer alten Heimat gespielt wurden, gerne in Wort und Bild. Das MGH möchte in den nächsten Monaten das „Spielen“ in verschiedenen Angeboten und Gruppen thematisieren und in den Fokus rücken. Das ist natürlich immer abhängig von der jeweils vorherrschenden Pandemie Situation. Im Sommer sollen alle Ideen und Projekte in ein intergeneratives und interkulturelles Spielmobil münden, dass dann beim nächsten Nachbarschaftsfest rund ums MGH zum Einsatz kommt. Wir freuen uns auf eine bunte Vielfalt an Rückmeldungen, per Post oder Email. Die Hefte zum Ausfüllen für Erwachsene und Kinder findet man als Druckversion auf der Homepage. Weitere Infos MGH, Matthias-Grünewald-Str. 15, Tel. 06132 898040 oder Email an info-mgh(at)ingelheim.de.