Titel Logo
Friedrichsthal Aktuell
Ausgabe 11/2022
Informationen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jazz im Schloss – The Jakob Manz Project am 24. März 2022, um 20:00 Uhr

Ausnahme-Saxophonist Jakob Manz

Wer vor drei Jahren beim Biberacher Jazzpreis die Augen schloss, der sah die Großen des Alt-Saxophons vor seinem geistigen Auge. Öffnete man die Augen, stand da aber kein Routinier, sondern der 16-jährige Jakob Manz. Logisch, dass der junge Mann aus dem schwäbischen Dettingen mit seinem Quartett The Jakob Manz Project zum Sieger gekürt wurde. Ein halbes Jahr später setze Jakob Manz dann das nächste Ausrufezeichen mit dem Sieg beim future. sounds Wettbewerb der Leverkusener Jazztage. Der Kölner Stadtanzeiger jubelte: „Jungspund schlägt sie alle: Jakob Manz und seine Band jagten den Geist des Jazz mit Nachdruck durchs Forum - und das führte dazu, dass die Zuschauer am Ende im Stehen applaudierten.“

The Jakob Manz Project gewann den 1. Preis bei den Future Sounds 2018 der Leverkusener Jazztage, im April 2018 erhielt die Band einen 1. Preis sowie den Publikumspreis beim internationalen Jazzpreis Biberach. Bandleader Jakob Manz (*16.05.2001) spielte unter anderem mit so namhaften Musikern wie Wolfgang Schmid, Randy Brecker, Ack van Rooyen oder Wolfgang Dauner. Bereits mit 16 Jahren wurde er ins Bundesjazzorchester (BuJazzO) aufgenommen, mit dem er in Konzertsälen wie der Elbphilharmonie Hamburg, der Kölner Philharmonie oder im Gasteig München sowie in verschiedenen Ländern (u.a. USA, Kanada, Albanien, Niederlande) auftrat.

Beim Konzertbesuch gelten die dann geltenden Corona-Regeln. Der Festsaal des Saarbrücker Schlosses ist barrierefrei erreichbar und verfügt über ein Be- und Entlüftungssystem.

Tickets/Anmeldung: EUR 18,00 (erm. 15,00) (Kursnr. AK2201G)

unter www.vhs-saarbruecken.de oder vhsinfo@rvsbr.de

Für Spontanbesucher ist zusätzlich eine Abendkasse vor Ort eingerichtet.