Titel Logo
Friedrichsthal Aktuell
Ausgabe 22/2019
Aus Vereinen und Verbänden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jubilarehrung bei der IGBCE Ortsgruppe Friedrichsthal/Bildstock

Jubilare 2019

Es sind noch einmal die starken Jahrgänge die in den nächsten Jahren von der Industrie Gewerkschaft Bergbau Chemie Energie geehrt werden. Es war das letzte Aufbäumen im Steinkohlebergbau an der Saar. Als die Mehrzahl der Jubilare im Jahre 1979 ihre Arbeit bei den Saarbergwerken aufnahm, hätte keiner an das Ende der Ära im Jahr 2012 gedacht. Doch es ist leider so gekommen. Im Jahre 1979 haben 22 Kollegen ihre Mitgliedschaft bei der Industrie Gewerkschaft Bergbau Energie begonnen. Sie wurden von Heiko Metzger vom Bezirk Saarbrücken, Eugen Roth und dem Bürgermeister der Stadt Friedrichsthal, für ihre langjährige Treue nun geehrt. Heiko Metzger betonte noch einmal, dass das alles nur so erfolgreich sein konnte, weil eine ungeheure Zusammengehörigkeit im Betrieb und in den Ortsgruppen vorhanden war. Auch Eugen Roth betonte den großen Zusammenhalt den es schon seit dem Beginn des Bergbaus im Saarland gegeben habe und der dazu geführt hat, dass der Rechtsschutzsaal in Bildstock entstehen konnte. Bürgermeister Rolf Schultheis stellte in seiner Rede die gute Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe heraus. Das zeigte sich letztens bei der Ausstellungeröffnung im Bildstocker Kauftreff. Dort werden Bilder von Erich Nehren gezeigt die im Jahre 2013 entstanden sind. Vier Kollegen wurden für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Im Jahre 1969 ist ein weiterer Kollege aus unserer Ortsgruppe im Mittelpunkt gestanden, Arthur Mayfahrt, er war bei den wilden Streiks auf dem Bergwerk Camphausen aktiv. Wir sind stolz, dass Arthur damals zum Wohl unsern Kollegen sich so ins Zeug gelegt hat, die Frauen der Bergleute sprachen von einem Segen. Weitere vier Kollegen wurden für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. 1959 ging es mit dem Bergbau schon wieder bergab, viele Verlegungen und Zusammenlegungen prägten das Bild im Saarländischen Bergbau. Das hat sich schon 5 Jahre früher gezeigt, zwei Kollegen begannen ihre Mitgliedschaft 1954. Als Heinz Biller 1939 seine Mitgliedschaft begann, vor 80 Jahren, waren die Zeichen auf Krieg gestellt, dass sich da noch einer wagte in eine Gewerkschaft ein zu treten das zeugt von Mut und dem Glauben „Zusammen sind wir stark“. Einen herzlichen Dank lieber Heinz!

Im Einzelnen:

40 Jahre Mitgliedschaft: Harald Heß, Mario Krieger, Bernd Franz, Detlef Vogt, Edmund Lauck, Hans Joachim Bollmann, Rüdiger Mühlen, Michael Schaum, Peter Sauer, Hans Werner Hemmerling, Klaus Dell, Friedrich Becker, Bernd Engbarth, Dietmar Schach, Klaus Walter, Erich Nehren, Uwe Klein, Gregor Arand, Willi Lücker und Karl Ernst Paulus.

50 Jahre Mitgliedschaft: Wolfgang Sowade, Joachim Braunecker, Manfred Jungblut und Manfred Hochstrate.

60 Jahre Mitgliedschaft: Erich Eiler, Manfred Ziegler, Karl Peschau und Helmut Volz

65 Jahre Mitgliedschaft: Benno Neumann und Heinz Britz

80 Jahre Mitgliedschaft: Heinz Biller