Titel Logo
Friedrichsthal Aktuell
Ausgabe 3/2018
Aus Vereinen und Verbänden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Garantiert nicht schief gewickelt

Erzieherinnen der kath. Kita St Josef tragen mit Tragetuch

In der Krippe der Kita St. Josef liegen lange bunte Tücher im Regal. Jessica Buck (Erzieherin) und Laura Kipper (Kinderpflegerin) nehmen sie sich und wickeln routiniert zwei Kleinkinder ein. „Mittlerweile geht es ganz einfach!“, lächelt Jessica Buck, während sie sanft ein kleines Mädchen auf ihren Rücken zieht, in die korrekte Haltung bringt und die langen Tuchenden um sich schlingt. „Und es tut den Kindern nicht nur gut, sie fühlen sich auch sichtlich wohl. Und wir haben Spaß daran.“

In einem Trageworkshop haben die Krippenerzieherinnen das Tragen vor dem Bauch und auf dem Rücken gelernt. Seitdem nutzen sie es regelmäßig, denn Tragen müssen sie in ihrem Berufsalltag ja sowieso. „Es ist so eine Erleichterung“, ergänzt Laura Kipper begeistert, die sich einen Jungen vor dem Bauch gebunden hat. „Nun können wir die Kinder auch viel leichter in den Schlaf begleiten. Im Tragetuch ist es angenehmer, als sie auf dem Arm zu wiegen, bis sie eingeschlafen sind. Und sobald sie schlafen, legen wir sie im Tuch ab – das funktioniert jedes Mal!“

Denia Buda, die Leiterin der Einrichtung, freut sich über das Engagement ihrer Mitarbeiterinnen: „Die Krippe ist eine meiner Herzensangelegenheiten.“, erklärt sie. „Dass sich die Kleinen wohl fühlen, ist mir besonders wichtig. Gleichzeitig werden meine Erzieherinnen entlastet, was gibt es besseres?“ Und auch für die Kleinkinder bietet das viele Tragen Vorteile. Sie können zur Ruhe kommen, kuscheln, entspannen und sich im manchmal turbulenten Krippen-Alltag sicher und geborgen fühlen.