Titel Logo
Friedrichsthal Aktuell
Ausgabe 44/2018
Sportnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Neuer Trainer des SV Hellas 05 Bildstock

Nach dem spontanen und unerwarteten Rücktritt von Michel Cimini, dem bisherigen Trainer der 1. Mannschaft des Verbandsligisten SV Hellas 05 Bildstock, hat mit sofortiger Wirkung der A-Jugend-Trainer des Vereins, Andreas Theil, zusätzlich das Training der 1. Mannschaft übernommen und wird ihr bis zum Jahresende als Coach zur Verfügung stehen. Für die Zeit ab dem 01. Januar 2019 hat der Verein den langjährigen Spieler und Trainer des Verbandsligisten FV Püttlingen, Michael Alff (34), bis zum Ablauf der Saison 2019 / 2020 verpflichtet.

„Ich bin sehr froh, dass es uns in kürzester Zeit gelungen ist, in einer zugegebenermaßen sportlich schwierigen Lage kurzfristig das Training und die Betreuung der 1. Mannschaft zu gewährleisten und sowohl für die verbleibenden Spiele bis zur Winterpause als auch für die Zeit danach optimale Lösungen für den Verein und die Mannschaft zu finden. Damit gewinnen wir ganz wichtige Planungssicherheit sowohl für den Verein als auch insbesondere für die Aktiven über die laufende Saison 2018 / 2019 hinaus. Wir sind besonders dankbar, dass unser erfolgreicher A-Jugendtrainer, Andreas Theil, bis zur Winterpause die Doppelbelastung durch das Aktiventraining auf sich genommen hat.“ Dies sagte der 1. Vorsitzende des SV Hellas 05 Bildstock, Manfred Plaetrich, nachdem der Hellas-Vorstand in einer kurzfristig anberaumten Sondersitzung die Situation nach dem Rücktritt von Michel Cimini beraten und einstimmig für die Verpflichtung von Michael Alff als künftigen Trainer votiert hatte. Das eindeutige Votum des Hellas-Vorstands beruhte insbesondere darauf, dass Michael Alff als ehemaliger Trainer des Verbandsligisten FV Püttlingen und aktueller Trainer des Kreisligisten VfB Heusweiler über eine langjährige Trainererfahrung verfügt. Zudem bedarf es mit ihm keiner Anlaufphase für ein wechselseitiges Kennenlernen von Spielern und Trainer, weil Michael Alff als Bildstocker Bub´ in seinem Heimatverein bestens vernetzt ist und noch in der vergangenen Saison als Spieler selbst maßgeblich zum Aufstieg der Mannschaft in die Verbandsliga beigetragen hat. „Ich bin überzeugt, dass Michael Alff der Mannschaft die nötigen Impulse für eine Leistungssteigerung geben kann und die spielerische Qualität, die zweifellos in der Mannschaft steckt, auf dem Platz sichtbar machen wird“, sagte Plaetrich weiter. „Es ist mir aber auch ein ehrliches Anliegen, Michel Cimini für sein mehr als fünf Jahre gezeigtes hohes Engagement und ein Höchstmaß an Herzblut, das er in den Verein und in die Mannschaft investiert hat, aufrichtig zu danken. Wir hatten mit ihm alle gemeinsam eine tolle Zeit, die in diesem Jahr mit dem Aufstieg in die Verbandsliga gekrönt worden ist. Dieser Erfolg war ganz wesentlich das Ergebnis seiner unermüdlichen Arbeit und wird stets mit seinem Namen verbunden bleiben.“